Oper

Aleksei Isaev

Solist (Gast)

Aleksei Isaev wurde in Kalinin geboren und studierte an dem Khanty-Mansiysk College of Arts sowie der Gnessin Russian Academy of Music und besuchte Meisterkurse bei Dmitry Vdovin. Als Solist war er an der Helikon-Oper in Moskau bis 2011 engagiert. Rollen seines Repertoires umfassen Grigorii Greaznoy (»TheTsar's Bride«), Alfio (»Cavalleria rusticana«), Renato (»Un ballo in maschera«), Rangoni (»Boris Godunov«), Conte d’Almaviva (»Le nozze di Figaro«), Escamillo (»Carmen«) und Fürst Jelezki (»Pique Dame)«. Aktuelle und künftige Engagements führen ihn in den Partien Silvio (»Pagliacci«) und in der Titelrolle von »Eugen Onegin« nach Moskau, als Jago (»Otello«) ist er 2018 am Staatstheater Wiesbaden zu erleben. Zudem steht er als Solist vielfach in Konzerten auf der Bühne. An der Semperoper Dresden debütiert Aleksei Isaev in der Neuproduktion »Lucia di Lammermoor« unter der Regie von Dietrich W. Hilsdorf als Lord Enrico Ashton. 

Biographie

Aleksei Isaev wurde in Kalinin geboren und studierte an dem Khanty-Mansiysk College of Arts sowie der Gnessin Russian Academy of Music und besuchte Meisterkurse bei Dmitry Vdovin. Als Solist war er an der Helikon-Oper in Moskau bis 2011 engagiert. Rollen seines Repertoires umfassen Grigorii Greaznoy (»TheTsar's Bride«), Alfio (»Cavalleria rusticana«), Renato (»Un ballo in maschera«), Rangoni (»Boris Godunov«), Conte d’Almaviva (»Le nozze di Figaro«), Escamillo (»Carmen«) und Fürst Jelezki (»Pique Dame)«. Aktuelle und künftige Engagements führen ihn in den Partien Silvio (»Pagliacci«) und in der Titelrolle von »Eugen Onegin« nach Moskau, als Jago (»Otello«) ist er 2018 am Staatstheater Wiesbaden zu erleben. Zudem steht er als Solist vielfach in Konzerten auf der Bühne. An der Semperoper Dresden debütiert Aleksei Isaev in der Neuproduktion »Lucia di Lammermoor« unter der Regie von Dietrich W. Hilsdorf als Lord Enrico Ashton. 

Aleksei Isaev