Biografie
Ballett

Aidan Gibson

Solistin

Nationalität

Kanadisch

Ausbildung

John Cranko-Schule und Elevenprogramm des Stuttgarter Ballett,
Banff Centre for the Arts/Kanada,
Royal Winnipeg Ballet School/Kanada

Engagements

Semperoper Ballett (seit 2014, seit 2016 Coryphée, seit 2017 Halbsolistin, seit 2020 Solistin),
Ballett im Revier,
Königliches Ballett von Flandern/Belgien

Aidan Gibson

Werke

Helena, »The Dream« (F. Ashton); »Quintett«, Händel 1, Berio 3, »Neue Suite«, »Impressing the Czar« (W. Forsythe); Schneekönigin, Arabisch, »Der Nussknacker (A. S. Watkin und J. Beechey); Große Schwäne, Russische Prinzessin, »Schwanensee«, Carabosse, »Dornröschen« (A. S. Watkin nach M. Petipa und L. Iwanow); Hamsatti, Dritter Solo-Schatten, »La Bayadère« (A. Watkin nach M. Petipa); Myrtha, Bathilde, »Giselle« (D. Dawson): Madam, Kurtisane, »Manon« (K. MacMillan); Doña Dulcinea del Toboso, »Don Quixote« (A. S. Watkin); COW (A. Ekman); »Im anderen Raum« (P. Lidberg); Sulamith, »Josephs Legende«, Rosalinde, »Romeo und Julia«, Die Muse/Der Spanische Tanz, »Cinderella«, »Vertigo Maze« (S. Celis); »Gods & Dogs« (J. Kylián); Phlegmatisch, 3. Thema »Die vier Temperamente« (G. Balanchine); Cigarrera »Carmen« (J. Inger)

»The Four Seasons«, »Tristan+Isolde« (D. Dawson); »Ganz leise kommt die Nacht«, Orakel, »Orakel«, »Songs for a Siren« (J. Hernandez); »Corpse de Ballet« (H. Shechter); Herzogin »Alice – Eine Reise ins Wunderland« (R. Coumes-Marquet/H. Thomas/J. Hernandez/J. Potter/M. Tucker)

Termine

Ballett

Der Nussknacker