Probeneinblicke

Probeneinblicke 2023/24

Paradebeispiel klassischen Balletts

»Dornröschen« – ein Paradebeispiel klassischen Balletts

von Marcelo Gomes

Das Ballett-Märchen

... handelt von Prinzessin Aurora und ihrem Schicksal, das wir in verschiedenen Etappen vom Prolog bis zur Apotheose im Finale erleben können. Ihr Gegenüber ist Florimund, ein jugendlicher, romantischer und unerschrockener Charakter, der auf der Suche nach sich selbst zufällig seine Seelenverwandte trifft. Bei einer seltenen Begegnung mit der Fliederfee, einem für alle unsichtbaren Wesen, wird ihm bewusst, dass er auserwählt wurde, Dornröschen zu erwecken. Gleichzeitig ist er aber auch realistisch und mutig genug, um zu wissen, dass es nicht leicht sein würde, zu ihr zu gelangen. Er zeigt uns allen, dass es sich lohnt, für seine Träume und Ziele zu kämpfen, wenn man sich von ganzem Herzen für eine Sache einsetzt und mit Leidenschaft dabei ist!

Inspirierend

… finde ich Pjotr I. Tschaikowskys bildhaften Kompositionsstil. Mit seiner meisterhaften Partitur gestaltete er die Figuren und ihre individuellen Entwicklungen in einer Vielzahl von musikalischen Motiven, Tonarten und instrumentalen Nuancen. Wenn man seine Ballettmusik hört, kann man buchstäblich die Augen schließen und die Handlung des Märchens vor seinem geistigen Auge sehen.

Meine künstlerische Vision

... ist es, ein generationenübergreifendes und familienfreundliches Handlungsballett zu inszenieren, das einmal mehr beweist, dass es die Tradition des unglaublich virtuosen klassischen Balletts auch heute noch zu bewahren gilt. »Dornröschen« verliert dank seiner romantischen Handlung, seiner Musikalität, reinen Ästhetik und darstellerischen Qualitäten nie an Relevanz. Ich wünsche mir, unser Publikum in eine schöne, romantische, magische und stringente Geschichte entführen zu können, indem wir dieses beliebte Märchen auf nahbare Weise erzählen.

Die Choreografie

... basiert auf der Reinheit des klassischen Ballettvokabulars, seiner Präzision und Virtuosität. Die Produktion ist eine Hommage an die Ästhetik von Marius Petipa, dessen musikalisches Libretto und Bühnenfiguren so klar, detailliert und vielschichtig gestaltet sind, dass jede*r Darsteller*in Facetten von sich selbst in jeder einzelnen Märchenfigur entdecken kann. Das hilft sehr dabei, dieses Ballett zum Leben zu erwecken - zumal wir eine so vielgestaltige Company sind.

Die Quintessenz

Es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde, die kein Mensch ändern kann. »Dornröschen« handelt von zwei Menschen, die füreinander bestimmt sind  ̶  egal, wie weit sie räumlich, zeitlich oder geografisch voneinander entfernt sind und egal, wie sie versuchen, ihr Schicksal als Sterbliche zu beeinflussen. So ist es unausweichlich, dass Aurora in einen tiefen Schlaf fällt und dass sie und Prinz Florimund Seelenverwandte sind. Also ist die Fliederfee eine Verkörperung des übermenschlichen Schicksals.