Oper

Richard Samek

Solist (Gast)

Richard Samek wurde in Třebíč, Tschechien geboren. Seine Ausbildung zum Opern- und Konzertsänger schloss er an der Janáček-Akademie für Musik und Darstellende Kunst in Brno (JAMU) ab. Er ist Preisträger mehrerer internationaler Wettbewerbe. 2006 feierte er sein Debüt am Nationaltheater Brünn. Gegenwärtig ist er ständiger Gast des Opernensembles des Nationaltheaters Prag und tritt in Rollen wie Werther (»Werther«), Rodolfo (»La bohéme«), Prinz (»Rusalka«), Belmonte (»Die Entführung aus dem Serail«), Tamino (»Die Zauberflöte«), Don Ottavio (»Don Giovanni«) und Alfredo (»La traviata«) auf. Regelmäßig tritt er ebenfalls in Brünn und am Slowakischen Nationaltheater in Bratislava auf. Er war am Grand Théâtre de Reims, der Opéra Théâtre de Limoges, der Opéra de Rennes und an der Staatsoperette Dresden bereits zu Gast, wo er seit 2014/15 engagiert ist. Seit 2014 gastiert er ebenfalls am Theater Magdeburg als Don Manuel in der deutschen Premiere von Fibichs »Die Braut von Messina«, seit 2016 auch in der Titelpartie in Gounods »Faust«. An der Staatsoper Hannover hat er als Rodolfo gastiert und ist dort als Prinz in Dvořáks »Rusalka« zu erleben. Seit der Spielzeit 2017 / 18 gastiert er als Hans in der Inszenierung von Smetanas »Die verkauften Braut« im Aalto-Theater Essen. Bei den österreichischen Seefestspielen Mörbisch 2015 entstand eine Live-Aufnahme von »Eine Nacht in Venedig«, wo er Caramello interpretierte. 2015 beteiligte er sich an der Live-Aufnahme der Oper »Dalibor« von Smetana mit dem BBC Symphony Orchestra unter der Leitung von Jiří Bělohlávek und 2016 nahm er an der Aufnahme von Fibichs »Die Braut von Messina« mit der Philharmonie Magdeburg teil. Er arbeitete als Solist bereits mit internationalen Kammer- und Symphonieorchestern wie z. B. dem BBC Symphony Orchestra, der Tschechischen Philharmonie, der Philharmonie Brünn und dem Orchestra Accademia Nazionale di Santa Cecilia, unter dem Dirigat namhafter Musikalischer Leiter. Auch auf renommierten Festivals ist er oft zu erleben. An der Semperoper Dresden steht Richard Samek in der Spielzeit 2018/19 erstmals auf der Bühne und gibt sein Hausdebüt als Hans in der Neuproduktion »Die verkaufte Braut«.

Biographie

Richard Samek wurde in Třebíč, Tschechien geboren. Seine Ausbildung zum Opern- und Konzertsänger schloss er an der Janáček-Akademie für Musik und Darstellende Kunst in Brno (JAMU) ab. Er ist Preisträger mehrerer internationaler Wettbewerbe. 2006 feierte er sein Debüt am Nationaltheater Brünn. Gegenwärtig ist er ständiger Gast des Opernensembles des Nationaltheaters Prag und tritt in Rollen wie Werther (»Werther«), Rodolfo (»La bohéme«), Prinz (»Rusalka«), Belmonte (»Die Entführung aus dem Serail«), Tamino (»Die Zauberflöte«), Don Ottavio (»Don Giovanni«) und Alfredo (»La traviata«) auf. Regelmäßig tritt er ebenfalls in Brünn und am Slowakischen Nationaltheater in Bratislava auf. Er war am Grand Théâtre de Reims, der Opéra Théâtre de Limoges, der Opéra de Rennes und an der Staatsoperette Dresden bereits zu Gast, wo er seit 2014/15 engagiert ist. Seit 2014 gastiert er ebenfalls am Theater Magdeburg als Don Manuel in der deutschen Premiere von Fibichs »Die Braut von Messina«, seit 2016 auch in der Titelpartie in Gounods »Faust«. An der Staatsoper Hannover hat er als Rodolfo gastiert und ist dort als Prinz in Dvořáks »Rusalka« zu erleben. Seit der Spielzeit 2017 / 18 gastiert er als Hans in der Inszenierung von Smetanas »Die verkauften Braut« im Aalto-Theater Essen. Bei den österreichischen Seefestspielen Mörbisch 2015 entstand eine Live-Aufnahme von »Eine Nacht in Venedig«, wo er Caramello interpretierte. 2015 beteiligte er sich an der Live-Aufnahme der Oper »Dalibor« von Smetana mit dem BBC Symphony Orchestra unter der Leitung von Jiří Bělohlávek und 2016 nahm er an der Aufnahme von Fibichs »Die Braut von Messina« mit der Philharmonie Magdeburg teil. Er arbeitete als Solist bereits mit internationalen Kammer- und Symphonieorchestern wie z. B. dem BBC Symphony Orchestra, der Tschechischen Philharmonie, der Philharmonie Brünn und dem Orchestra Accademia Nazionale di Santa Cecilia, unter dem Dirigat namhafter Musikalischer Leiter. Auch auf renommierten Festivals ist er oft zu erleben. An der Semperoper Dresden steht Richard Samek in der Spielzeit 2018/19 erstmals auf der Bühne und gibt sein Hausdebüt als Hans in der Neuproduktion »Die verkaufte Braut«.

In folgenden Stücken mitwirkend: