Oper

Matteo Beltrami

Musikalische Leitung

Der junge Dirigent Matteo Beltrami studierte Violine in Genua und Dirigieren in Mailand. Gastspiele führten ihn vor allem an italienische Opernhäuser wie das Circuito Lirico Lombardo, das Teatro Pergolesi in Jesi, das Teatro Comunale in Ferrara und das Teatro La Fenice in Venedig. Er dirigierte »Madama Butterfly« in Uberaba / Brasilien, »La traviata« in Bilbao und am Staatstheater Stuttgart, »Il barbiere di Siviglia« in Shanghai und »L’elisir d’amore« in Montpellier. Außerdem leitete er zwei Solokonzerte mit Jonas Kaufmann in München und Hamburg und feierte sein US-Debüt mit »La cenerentola« beim Spoleto-Festival. Zudem war er Finalist beim internationalen Wettbewerb für junge Dirigenten »F. Capuana«. An der Semperoper Dresden gab er 2010 mit »Rigoletto« sein Hausdebüt. In der Saison 2014/15 dirigierte er hier »L’elisir d’amore« und »Il barbiere di Siviglia«. Auch in der Spielzeit 2015/16 zeichnete er für die musikalische Leitung dieser beiden Produktionen in Dresden verantwortlich.

Biographie

Der junge Dirigent Matteo Beltrami studierte Violine in Genua und Dirigieren in Mailand. Gastspiele führten ihn vor allem an italienische Opernhäuser wie das Circuito Lirico Lombardo, das Teatro Pergolesi in Jesi, das Teatro Comunale in Ferrara und das Teatro La Fenice in Venedig. Er dirigierte »Madama Butterfly« in Uberaba / Brasilien, »La traviata« in Bilbao und am Staatstheater Stuttgart, »Il barbiere di Siviglia« in Shanghai und »L’elisir d’amore« in Montpellier. Außerdem leitete er zwei Solokonzerte mit Jonas Kaufmann in München und Hamburg und feierte sein US-Debüt mit »La cenerentola« beim Spoleto-Festival. Zudem war er Finalist beim internationalen Wettbewerb für junge Dirigenten »F. Capuana«. An der Semperoper Dresden gab er 2010 mit »Rigoletto« sein Hausdebüt. In der Saison 2014/15 dirigierte er hier »L’elisir d’amore« und »Il barbiere di Siviglia«. Auch in der Spielzeit 2015/16 zeichnete er für die musikalische Leitung dieser beiden Produktionen in Dresden verantwortlich.

Matteo Beltrami