Oper

Martin Gantner

Solist (Gast)

Der in Freiburg geborene Bariton Martin Gantner erhielt seine Ausbildung an der Staatlichen Hochschule für Musik in Karlsruhe. Nachdem er den VDMK-Wettbewerb in Berlin gewonnen hatte, debütierte er als Conte d’Almaviva (»Le nozze di Figaro«) am Stadttheater Koblenz. Er sang die Uraufführung von Hans Werner Henzes »Das verratene Meer« an der Deutschen Oper Berlin. Kurz darauf debütierte er in Basel in »Così fan tutte«, am Teatro alla Scala di Milano in »Lo sdegno del mare«, an der Bayerischen Staatsoper München in »Peter Grimes« und »Carmen« sowie bei den Salzburger Festspielen in »Salome«. Von 1993 bis 2007 war Martin Gantner Ensemblemitglied der Bayerischen Staatsoper München, wo er viele wichtige Partien des lyrischen Bariton-Fachs sang. Unter Zubin Mehta gab er 2005 in München sein erfolgreiches Rollendebüt als Wolfram von Eschenbach in »Tannhäuser«. Im gleichen Jahr wurde er zum Bayerischen Kammersänger ernannt. Gastspiele führten ihn u.a. an die Opernhäuser von New York, Chicago, Los Angeles, San Francisco, Tokio, Barcelona, Paris, Amsterdam und Brüssel. Wichtige Produktionen waren u.a. »Fidelio« am Theater an der Wien, »Tristan und Isolde« beim Maggio Musicale Fiorentino sowie »Fidelio« und »Lohengrin« am Opernhaus Zürich. Zuletzt war Martin Gantner u.a. als Faninal (»Der Rosenkavalier«) in München, Chicago, Paris und Amsterdam, als Kurwenal (»Tristan und Isaolde«) in Florenz, als Telramund (»Lohengrin«) in Zürich, als Beckmesser (»Die Meistersinger von Nürnberg«) in München, an der Metropolitan Opera in New York und in San Francisco, als Gyges in »Der König Kandaules« und als Wolfram von Eschenbach (»Tannhäuser«) in Sevilla sowie als Gunther (»Götterdämmerung«) in Toronto zu erleben. Künftige Engagements umfassen u.a. Dr. Schön in »Lulu« in Rom, Kurwenal in Turin und Friedrich von Telramund sowie Don Pizarro (»Fidelio«) in Zürich. Auch im Konzertfach ist der Künstler aktiv. Seine Diskografie umfasst zahlreiche aufnahmen, u.a. »Salome« unter der musikalische Leitung von Christoph von Dohnányi und Schumanns »Faust-Szenen« unter dem Dirigat von Jeffrey Tate. An der Semperoper war er mehrfach zu erleben, so sang er unter der musikalischen Leitung von Christian Thielemann bereits die Partie des Herrn von Faninal in »Der Rosenkavalier« und stand als Gabriel von Eisenstein in »Die Fledermaus« auf der Bühne. In der aktuellen Saison ist Martin Gantner als Gunther in »Götterdämmerung« zu erleben.

Biographie

Der in Freiburg geborene Bariton Martin Gantner erhielt seine Ausbildung an der Staatlichen Hochschule für Musik in Karlsruhe. Nachdem er den VDMK-Wettbewerb in Berlin gewonnen hatte, debütierte er als Conte d’Almaviva (»Le nozze di Figaro«) am Stadttheater Koblenz. Er sang die Uraufführung von Hans Werner Henzes »Das verratene Meer« an der Deutschen Oper Berlin. Kurz darauf debütierte er in Basel in »Così fan tutte«, am Teatro alla Scala di Milano in »Lo sdegno del mare«, an der Bayerischen Staatsoper München in »Peter Grimes« und »Carmen« sowie bei den Salzburger Festspielen in »Salome«. Von 1993 bis 2007 war Martin Gantner Ensemblemitglied der Bayerischen Staatsoper München, wo er viele wichtige Partien des lyrischen Bariton-Fachs sang. Unter Zubin Mehta gab er 2005 in München sein erfolgreiches Rollendebüt als Wolfram von Eschenbach in »Tannhäuser«. Im gleichen Jahr wurde er zum Bayerischen Kammersänger ernannt. Gastspiele führten ihn u.a. an die Opernhäuser von New York, Chicago, Los Angeles, San Francisco, Tokio, Barcelona, Paris, Amsterdam und Brüssel. Wichtige Produktionen waren u.a. »Fidelio« am Theater an der Wien, »Tristan und Isolde« beim Maggio Musicale Fiorentino sowie »Fidelio« und »Lohengrin« am Opernhaus Zürich. Zuletzt war Martin Gantner u.a. als Faninal (»Der Rosenkavalier«) in München, Chicago, Paris und Amsterdam, als Kurwenal (»Tristan und Isaolde«) in Florenz, als Telramund (»Lohengrin«) in Zürich, als Beckmesser (»Die Meistersinger von Nürnberg«) in München, an der Metropolitan Opera in New York und in San Francisco, als Gyges in »Der König Kandaules« und als Wolfram von Eschenbach (»Tannhäuser«) in Sevilla sowie als Gunther (»Götterdämmerung«) in Toronto zu erleben. Künftige Engagements umfassen u.a. Dr. Schön in »Lulu« in Rom, Kurwenal in Turin und Friedrich von Telramund sowie Don Pizarro (»Fidelio«) in Zürich. Auch im Konzertfach ist der Künstler aktiv. Seine Diskografie umfasst zahlreiche aufnahmen, u.a. »Salome« unter der musikalische Leitung von Christoph von Dohnányi und Schumanns »Faust-Szenen« unter dem Dirigat von Jeffrey Tate. An der Semperoper war er mehrfach zu erleben, so sang er unter der musikalischen Leitung von Christian Thielemann bereits die Partie des Herrn von Faninal in »Der Rosenkavalier« und stand als Gabriel von Eisenstein in »Die Fledermaus« auf der Bühne. In der aktuellen Saison ist Martin Gantner als Gunther in »Götterdämmerung« zu erleben.

Martin Gantner