Biografie
Oper

Kristine Opolais

Solistin (Gast)

Die Sopranistin Kristīne Opolais wurde in Lettland geboren und studierte an der Lettischen Musikakademie und in Amsterdam. Sie gastierte u.a. an der Metropolitan Opera, der Wiener Staatsoper, der Staatsoper Berlin, der Bayerischen Staatsoper, der Mailänder Scala, am Royal Opera House, am Opernhaus Zürich, in Baden-Baden und Rom. Weitere Auftritte führten sie zu den Salzburger Festspielen, nach Tanglewood, zu den BBC Proms und zum Festival d’Aix-en-Provence. Auch als Konzertsängerin ist sie international zu erleben. Zu ihren Partien zählen u.a. Floria Tosca (»Tosca«), Rusalka (»Rusalka«), Jenůfa (»Jenůfa«), Manon Lescaut (»Manon Lescaut«), Desdemona (»Otello«), Mimì (»La bohème«), Tatjana (»Eugen Onegin«), Vitellia (»La clemenza di Tito«), Cio-Cio-San (»Madama Butterfly«), Margherita (»Margherita d’Anjou«), Donna Elvira (»Don Giovanni«) und Magda (»La rondine«). 

Mehr über Kristine Opolais

https://kristineopolais.com/

Kristine Opolais