Oper

Hibla Gerzmava

Solistin (Gast)

Hibla Gerzmava wurde in Pizunda (Abchasien) geboren und studierte Gesang am Staatlichen Konservatorium in Moskau. 1994 gewann sie beim Internationalen Tschaikowski-Wettbewerb in Moskau den Grand Prix, was ihr den internationalen Durchbruch ermöglichte. Seit 1995 tritt sie als Solistin am Moskauer Stanislawski und Nemirowitsch-Dantschenko-Musiktheater auf, wo sie u.a. Partien wie Donna Anna (»Don Giovanni«), Lucia (»Lucia di Lammermoor«), Mimì (»La bohème«), Adina (»L’elisir d’amore«), und Violetta (»La traviata«) interpretierte. Für ihre Interpretationen der Titelpartie in Médée sowie als Lucia am selben Haus wurde sie jeweils mit der Auszeichnung des russischen Theaterpreises »Goldene Maske« bedacht. Heute ist die Sopranistin in allen großen Opernhäusern der Welt zu Gast. Am Royal Opera House Covent Garden in London sang sie u.a. Donna Anna, Amelia (»Simon Boccanegra«), Liù (»Turandot«) und Tatjana (»Eugen Onegin«). An der Opéra Bastille war sie als Elisabeth (»Don Carlos«) und im Palais Garnier als Vitellia (»La clemenza di Tito«) zu erleben, an der Wiener Staatsoper gastierte sie ebenfalls als Vitellia sowie als Donna Anna, an der Metropolitan Opera in New York verkörperte sie Donna Anna, Liù, Mimì, Desdemona (»Otello«) sowie Antonia und Stella (»Les Contes d’Hoffmann«). Ebenfalls als Mimì gab sie ihr Hausdebüt an der Bayerischen Staatsoper. In der Spielzeit 2016/17 debütierte sie als Elisabeth (»Don Carlos«) und als Violetta am Bolschoi-Theater in Moskau und am Teatro alla Scala di Milano in der Titelpartie von »Anna Bolena«. Hibla Gerzmava ist auch regelmäßig mit Konzerten zu erleben, so u.a. während des 68. Edinburgh International Festivals mit Leoš Janáčeks »Glagolitischer Messe«, bei der Abschlusszeremonie der XXII. Olympischen Winterspiele in Sotschi mit dem »Olympic Waltz« unter Valery Gergiev und in der Royal Festival Hall mit Verdis »Messa da Requiem« unter Antonio Pappano. An der Semperoper Dresden gibt Hibla Gerzmava ihr Debüt in der aktuellen Spielzeit 2017/18 als Desdemona.

Biographie

Hibla Gerzmava wurde in Pizunda (Abchasien) geboren und studierte Gesang am Staatlichen Konservatorium in Moskau. 1994 gewann sie beim Internationalen Tschaikowski-Wettbewerb in Moskau den Grand Prix, was ihr den internationalen Durchbruch ermöglichte. Seit 1995 tritt sie als Solistin am Moskauer Stanislawski und Nemirowitsch-Dantschenko-Musiktheater auf, wo sie u.a. Partien wie Donna Anna (»Don Giovanni«), Lucia (»Lucia di Lammermoor«), Mimì (»La bohème«), Adina (»L’elisir d’amore«), und Violetta (»La traviata«) interpretierte. Für ihre Interpretationen der Titelpartie in Médée sowie als Lucia am selben Haus wurde sie jeweils mit der Auszeichnung des russischen Theaterpreises »Goldene Maske« bedacht. Heute ist die Sopranistin in allen großen Opernhäusern der Welt zu Gast. Am Royal Opera House Covent Garden in London sang sie u.a. Donna Anna, Amelia (»Simon Boccanegra«), Liù (»Turandot«) und Tatjana (»Eugen Onegin«). An der Opéra Bastille war sie als Elisabeth (»Don Carlos«) und im Palais Garnier als Vitellia (»La clemenza di Tito«) zu erleben, an der Wiener Staatsoper gastierte sie ebenfalls als Vitellia sowie als Donna Anna, an der Metropolitan Opera in New York verkörperte sie Donna Anna, Liù, Mimì, Desdemona (»Otello«) sowie Antonia und Stella (»Les Contes d’Hoffmann«). Ebenfalls als Mimì gab sie ihr Hausdebüt an der Bayerischen Staatsoper. In der Spielzeit 2016/17 debütierte sie als Elisabeth (»Don Carlos«) und als Violetta am Bolschoi-Theater in Moskau und am Teatro alla Scala di Milano in der Titelpartie von »Anna Bolena«. Hibla Gerzmava ist auch regelmäßig mit Konzerten zu erleben, so u.a. während des 68. Edinburgh International Festivals mit Leoš Janáčeks »Glagolitischer Messe«, bei der Abschlusszeremonie der XXII. Olympischen Winterspiele in Sotschi mit dem »Olympic Waltz« unter Valery Gergiev und in der Royal Festival Hall mit Verdis »Messa da Requiem« unter Antonio Pappano. An der Semperoper Dresden gibt Hibla Gerzmava ihr Debüt in der aktuellen Spielzeit 2017/18 als Desdemona.

Hibla Gerzmava
In folgenden Stücken mitwirkend:

Otello

Apr 2018