Biografie
Oper

Elisabeth Teige

Solistin (Gast)

Die norwegische Sopranistin Elisabeth Teige studierte am Musikkonservatorium in Trondheim und an der National Opera Academy in Oslo. Ihr Repertoire umfasst Rollen wie Elsa (»Lohengrin«) Cio-Cio-San (»Madama Butterfly«), Leonore (»Fidelio«) und Senta (»Der fliegende Holländer«), die sie in nicht weniger als acht verschiedenen Produktionen wie beispielsweise an der Deutschen Oper Berlin und der Oper Frankfurt porträtiert hat. Im Sommer 2022 gab sie ihr Debüt bei den Bayreuther Festspielen als Senta. Im Sommer 2023 wird sie zu den Wagner-Festspielen zurückkehren, sowohl als Senta als auch als Elisabeth (»Tannhäuser«). In der Saison 2022/23 ist Elisabeth u.a. an der Staatsoper Hamburg, der Opera National du Rhin, der Norwegischen Oper und dem Norwegischen Ballett sowie mit den Belgrader Philharmonikern und dem Prager Radiosinfonieorchester zu sehen und zu hören. Ihr Debüt als Turandot gab Elisabeth Teige an der Deutschen Oper Berlin im Jahr 2019. An der Semperoper Dresden stand Elisabeth Teige bereits als Leonore auf der Bühne. (Stand: 2023)

Mehr über Elisabeth Teige

Website von Elisabeth Teige

Elisabeth Teige © Line Fiane
Elisabeth Teige © Line Fiane