Oper

Christiane Lutz

Inszenierung

Die freischaffende Regisseurin Christiane Lutz lebt in Wien, wo sie zunächst ihr Studium der Theaterwissenschaft, Kunstgeschichte, Musikwissenschaft und BWL abschloss, bevor sie Musiktheater Regie an der Universität für Musik und darstellende Kunst studierte. Nach Festengagements in Lübeck und Graz, koordinierte sie von 2012 bis 2014 das Kinderopernzelt der Wiener Staatsoper. Sie war Stipendiatin der Bayreuther und der Salzburger Festspiele und erreichte 2014 beim Regiewettbewerb Ring Award im Team mit der Ausstatterin Natascha Maraval das Finale. Zu ihren Inszenierungen und szenischen Projekten, die sie u.a. an die Wiener Staatsoper, das Theater an der Wien, die Oper Graz, das Theater Augsburg, zur Philharmonie Luxembourg sowie zu den Bregenzer und Salzburger Festspielen führten, zählen neben zahlreichen Jugendopern und Uraufführungen auch Georg Friedrich Händels Opern »Rinaldo«, »Alcina« und »Ariodante«. In der laufenden Spielzeit wird sie noch Engelbert Humperdincks »Hänsel und Gretel« und Sergei Banevichs »Die Schneekönigin« inszenieren. Mit der Inszenierung von Viktor Ullmanns »Der Kaiser von Atlantis« gab Christiane Lutz in der Saison 2015/16 ihr Debüt an der Semperoper Dresden.

Biographie

Die freischaffende Regisseurin Christiane Lutz lebt in Wien, wo sie zunächst ihr Studium der Theaterwissenschaft, Kunstgeschichte, Musikwissenschaft und BWL abschloss, bevor sie Musiktheater Regie an der Universität für Musik und darstellende Kunst studierte. Nach Festengagements in Lübeck und Graz, koordinierte sie von 2012 bis 2014 das Kinderopernzelt der Wiener Staatsoper. Sie war Stipendiatin der Bayreuther und der Salzburger Festspiele und erreichte 2014 beim Regiewettbewerb Ring Award im Team mit der Ausstatterin Natascha Maraval das Finale. Zu ihren Inszenierungen und szenischen Projekten, die sie u.a. an die Wiener Staatsoper, das Theater an der Wien, die Oper Graz, das Theater Augsburg, zur Philharmonie Luxembourg sowie zu den Bregenzer und Salzburger Festspielen führten, zählen neben zahlreichen Jugendopern und Uraufführungen auch Georg Friedrich Händels Opern »Rinaldo«, »Alcina« und »Ariodante«. In der laufenden Spielzeit wird sie noch Engelbert Humperdincks »Hänsel und Gretel« und Sergei Banevichs »Die Schneekönigin« inszenieren. Mit der Inszenierung von Viktor Ullmanns »Der Kaiser von Atlantis« gab Christiane Lutz in der Saison 2015/16 ihr Debüt an der Semperoper Dresden.

Christiane Lutz