Biografie
Oper

Anna Sofie Tuma

Kostüme

Anna Sofie Tuma studierte an der Fachhochschule für Kunst und Design Hannover. Nach Assistenzen im Bereich Oper und Ballett an den Städtischen Bühnen Nürnberg und den Salzburger Festspielen arbeitete sie von 2001 bis 2003 als Kostümassistentin an den Münchner Kammerspielen. 2001 entwarf sie die Kostüme für Henry Purcells »King Arthur«. In der Spielzeit 2003/04 war sie verantwortlich für die Kostüme bei »Die Odyssee« am Theater Basel und für »Fünf Goldstücke« am Schauspielhaus Hannover. Weitere Projekte führten 2004 ans Schauspiel Bochum (»Abso-fucking-lutely the best of Lulu«) und 2005 nach Hannover für »Die Katze auf dem heißen Blechdach« und »Hamlet« an den Münchner Kammerspielen. Es folgten Produktionen für das Opernhaus Frankfurt (»Un ballo in maschera« und »Il trittico« 2008). Bei den Salzburger Festspielen entwarf sie 2011 die Kostüme für »Così fan tutte. Die Zusammenarbeit mit Florentine Klepper führte Anna Sofie Tuma für die Produktion »Zaide« an die Junge Oper Stuttgart, für »Ein Geisterschiff« ans Theater Basel und 2013 für »Der fliegende Holländer« an die Semperoper Dresden. Diese enge Zusammenarbeit setzte sich bei den Osterfestspielen Salzburg 2014 mit »Arabella« fort, eine Koproduktion mit der Semperoper Dresden. (Stand: 2022)

Termine

Oper

Arabella