Junge Szene

Die Prinzessin auf der Erbse

Ernst Toch

Musikmärchen in einem Aufzug nach Hans Christian Andersen Mit einem Prolog zu Auszügen aus Ernst Tochs »Kleiner Theatersuite«, op. 54 (1931) In deutscher Sprache. Ab 6 Jahren

König und Königin sind schon alt, und der Prinz ist immer noch ohne Braut. Da taucht in einer Gewitternacht ein Mädchen in regennassen und verschmutzten Kleidern auf und behauptet, eine Prinzessin zu sein. Der Prinz verliebt sich sofort – doch wenn die Fremde nun gar keine Prinzessin ist? Man muss sie auf die Probe stellen, und wie ginge dies besser, als eine Erbse zwischen die Matratzen ihres Bettes zu legen! Eine echte Prinzessin würde das natürlich spüren …
Mit ihrem scharfsinnigen musikalischen Witz zählt Ernst Tochs »Die Prinzessin auf der Erbse« nicht nur zu den interessantesten Märchenopern des 20. Jahrhunderts, sondern ist bis heute ein anspruchsvolles Vergnügen für Jung und Alt.

Zusammenfassung

König und Königin sind schon alt, und der Prinz ist immer noch ohne Braut. Da taucht in einer Gewitternacht ein Mädchen in regennassen und verschmutzten Kleidern auf und behauptet, eine Prinzessin zu sein. Der Prinz verliebt sich sofort – doch wenn die Fremde nun gar keine Prinzessin ist? Man muss sie auf die Probe stellen, und wie ginge dies besser, als eine Erbse zwischen die Matratzen ihres Bettes zu legen! Eine echte Prinzessin würde das natürlich spüren …
Mit ihrem scharfsinnigen musikalischen Witz zählt Ernst Tochs »Die Prinzessin auf der Erbse« nicht nur zu den interessantesten Märchenopern des 20. Jahrhunderts, sondern ist bis heute ein anspruchsvolles Vergnügen für Jung und Alt.

Empfehlungen

Keine weiteren Vorstellungen in dieser Spielzeit.