Ballett

Don Quixote

Aaron S. Watkin

Ballett in zwei Akten

Musik von Ludwig Minkus und Manuel de Falla

 
Info
  • 19:00 – 21:55 Uhr
  • Pause nach dem 1. Akt

  • Ort:  Semperoper Dresden

  • Führungen in der Semperoper
Info
  • 19:00 – 21:55 Uhr
  • Pause nach dem 1. Akt

  • Ort:  Semperoper Dresden

  • Führungen in der Semperoper
    Info
    • 14:00 – 16:55 Uhr
    • Pause nach dem 1. Akt

    • Ort:  Semperoper Dresden

    • Führungen in der Semperoper
    Info
    • 19:00 – 21:55 Uhr
    • Pause nach dem 1. Akt

    • Ort:  Semperoper Dresden

    • Führungen in der Semperoper
      Info
      • 19:00 – 21:55 Uhr
      • Pause nach dem 1. Akt

      • Ort:  Semperoper Dresden

      • Führungen in der Semperoper
        Info
        • 19:00 – 21:55 Uhr
        • Pause nach dem 1. Akt

        • Ort:  Semperoper Dresden

        • Führungen in der Semperoper
          Info
          • 19:00 – 21:55 Uhr
          • Pause nach dem 1. Akt

          • Ort:  Semperoper Dresden

          • Führungen in der Semperoper
              Pakete

            Das Stück ist auch Teil von

              Pakete

            Das Stück ist auch Teil von

            »Ein Mann von La Mancha und sein Traum von Doña Dulcinea«: Das Ausziehen in die Fremde, um am Ende einer langen Reise bei sich selbst anzukommen, ist das große Thema des spanischen Ritterromans »Don Quijote« von Miguel de Cervantes von 1605. 1869 war die abenteuerliche Reise des Ritters ›von der traurigen Gestalt‹, der sich gemeinsam mit seinem Freund Sancho Pansa, auf eine gefährliche Reise begibt, um die Hand der schönen Dulcinea zu erringen, erstmals als Ballett zu erleben: In der Choreografie von Marius Petipa und der Komposition von Ludwig Minkus begibt sich der Titelheld zunächst im Traum, dann tatsächlich auf seine abenteuerliche Reise – stets auf der Suche nach seiner imaginierten Traumfrau Dulcinea. Von Petipas Vorbild ausgehend und mit musikalischen Erweiterungen versehen, interpretierte Aaron S. Watkin 2016 die Abenteuer des glücklosen Ritters für das Semperoper Ballett neu, ganz nah am literarischen Vorbild, voll rauschendem spanischen Kolorit und traumhaften Bildern.

            Empfehlungen