Oper
Stücktrailer

Die tote Stadt

Oper von Erich Wolfgang Korngold

Vereinsamt und zurückgezogen lebt der trauernde Witwer Paul nach dem Tod seiner Frau Marie in der Stadt Brügge und betreibt einen sonderbaren Totenkult um die Verstorbene. Doch die Begegnung mit der Tänzerin Marietta stellt sein Leben auf den Kopf: Die junge Frau wird ihm zum Spiegel seiner Sehnsüchte, auf die er die »Wiederkehr« seiner verstorbenen Gattin projiziert. Erst das Erwachen aus einem Albtraum, in dem Paul eine Bluttat begeht, lässt ihn in der Realität ankommen. Kann er den Weg in ein von psychischen Altlasten befreites Leben gehen? Mit seiner »Toten Stadt«, die 1920 zeitgleich in Hamburg und Köln Premiere feierte, wurde das »Wunderkind« Erich Wolfgang Korngold neben Richard Strauss zum meistgespielten Opernkomponisten Deutschlands der 1920er Jahre. Bildgewaltig und eindrucksstark erzählt Regisseur David Bösch Pauls Reise ins Ich, bei der die Ebenen Traum und Wirklichkeit allmählich verschwimmen.

Premiere 16. Dezember 2017

Die tote Stadt

Erich Wolfgang Korngold