Biografie
Oper

Samantha Hankey

Solistin (Gast)

Die US-amerikanische Mezzosopranistin Samantha Hankey studierte an der Juilliard School in New York. Von 2019 bis 2021 war sie Ensemblemitglied an der Bayerischen Staatsoper und gastierte an der Den Norske Opera, der Dallas Opera, dem Grand Théâtre de Genève, dem Bard Festival, Wigmore Hall, Lincoln Center und dem Metropolitan Museum of Art. In der Spielzeit 2023/24 gibt sie ihr Debüt als Dorabella (»Così fan tutte«) am Royal Opera House. An der Oper Detroit wird sie als Fuchs (»Das schlaue Füchslein«) und an der Lyric Opera of Kansas City in einem Rollendebüt als Santuzza (»Cavalleria rusticana«) zu erleben sein. Nach Auftritten als Octavian (»Der Rosenkavalier«) kehrt Samantha Hankey als Stéphano (»Roméo et Juliette«) an die Metropolitan Opera zurück – eine »Met Live in HD«-Produktion, die auf Leinwänden auf der ganzen Welt zu sehen sein wird. Am Opernhaus Zürich wird sie die Rolle der Dorabella in der Neuinszenierung von Regisseur Kirill Serebrennikov singen. An der Semperoper gibt die Mezzosopranistin ihr Hausdebüt als Cherubino (»Le nozze di Figaro«). (Stand: 2023)

Mehr über Samantha Hankey

Website von Samantha Hankey

Samantha Hankey © Dario Acosta
Samantha Hankey © Dario Acosta