Oper

Mozarts »Die Zauberflöte« im Oster-Streaming

Seit Ostermontag lädt die Semperoper mit Mozarts »Die Zauberflöte« ihr Publikum zum digitalen Opernbesuch ein. Die Aufzeichnung der aktuellsten Dresdner Opernneuproduktion steht auf semperoper.de und arte.tv/opera ticketfrei zur Verfügung.    

Für die Aufzeichnung in hochkarätiger Besetzung mit unter anderem René Pape, Klaus Florian Vogt und Nikola Hillebrand, die in der Premierenvorstellung ihr Rollendebüt als Königin der Nacht gab, steht Christoph Gedschold am Pult der Sächsischen Staatskapelle Dresden. Regisseur und Gärtnerplatztheater-Intendant Josef E. Köpplinger deutet das auf vielen Ebenen facettenreiche Singspiel in seiner Dresdner Interpretation als Coming-of-Age-Story. Unterstützt von den traumwandlerisch-visionären Bildern des Bühnenbildners Walter Vogelweider entsteht ein psychologisierendes Generationenwechsel-Szenario von musikalischer Exzellenz, das der märchenhaften Magie von Mozarts Oper bunten Raum lässt.  

Das Projekt wurde mit außerordentlicher Unterstützung der Stiftung Semperoper – Förderstiftung ermöglicht, die Aufzeichnung im Auftrag der Semperoper Dresden als Beitrag in der europäischen Opernspielzeit »Saison ARTE Opera« erfolgte durch die ARMIDA FILM GmbH Leipzig.

Intendant Peter Theiler betont, dass mit der Aufzeichnung die Semperoper ihren ständigen Einsatz und ihre Bereitschaft signalisiert, gemeinsam mit ihren Künstler*innen trotz der Einschränkungen durch die Corona-Krise ihre Ambitionen mit vollem Elan umzusetzen. Der zu Ostern angekündigte Stream sende in Einklang mit den weiteren Online-Aktivitäten der Semperoper über die zur Verfügung stehenden Kanäle ein Zeichen, dass »wir bereit sind, in unvermindert höchster künstlerischer Qualität unser Publikum ein anspruchsvolles kulturelles Angebot zu bieten«.

zum Stream