Tour Diary

Antwerpen 2016

5. Mai 2016

Nach einer Woche Reisepause nach unserem Gastspiel in St. Petersburg sind wir schon wieder unterwegs. Dieses Mal sind wir mit insgesamt drei Vorstellungen von Forsythes mitreißendem »Impressing the Czar« am deSingel Theater in Antwerpen zu Gast. Los ging es bereits gestern per Flugzeug von Dresden nach Brüssel und von dort weiter mit dem Bus nach Antwerpen. Empfangen wurden wir von strahlendem Sonnenschein, sodass der Großteil der Company sich gleich auf Erkundungstour in die Stadt begab.

6. Mai 2016

Es ist soweit! Wir stehen kurz vor unserer ersten Vorstellung von »Impressing the Czar« im deSingel Theater in Antwerpen! Alle Requisiten sind an Ort und Stelle, die Kostüme sind in den Garderoben verteilt und die Tänzerinnen und Tänzer werden für die Vorstellung geschminkt. Ein letzter Soundcheck auf der Bühne und dann wird auch bald das Publikum in den ausverkauften Saal eingelassen werden. Da kommt auch schon von unserer Inspizientin Sabine Bohlig die erste Durchsage für alle Beteiligten hinter der Bühne: »Meine Damen und Herren, herzlich willkommen zur heutigen Vorstellung von ›Impressing the Czar‹. Dies ist das erste Zeichen, es sind noch 30 Minuten bis zum Beginn der Vorstellung.« Heute Morgen startete der Tag dann wie gewöhnlich mit dem täglichen Training, bevor nochmal für alle Proben für »Impressing the Czar« stattfanden.
Den Nachmittag über haben wir nun frei um Kraft für die Generalprobe heute Abend zu sammeln. Die einen sonnen sich auf der Wiese vor dem Theater, die anderen ruhen sich im Hotel aus oder nutzen die Zeit für weiteres Sightseeing in der Stadt. Währenddessen bereitet unsere Technik-Crew zusammen mit unseren belgischen KollegInnen die Bühne für den finalen Probendurchlauf vor. Dabei wird sich auch herausstellen, ob alle Bühnenbildelemente, Requisiten und Kostüme in Antwerpen angekommen sind. Es bleibt also spannend …

7. Mai 2016

Wir sind begeistert: Die gestrige Aufführung und die Reaktionen waren umwerfend! Danke an das gesamte Team hinter den Kulissen, die dies ebenso ermöglicht haben wie unsere BallettmeisterInnen und das gesamte Ballettteam. Unseren heutigen Tag begannen wir mit unserer Class, gefolgt von einzelnen Korrekturproben. Schritte wurden wiederholt und Abfolgen durchgesprochen. Momentan haben wir erneut die Chance Antwerpen zu besichtigen und das schöne Wetter zu genießen, ehe um 20 Uhr die zweite Show von »Impressing the Czar« beginnt. Wir können es kaum erwarten!

8. Mai 2016

Auch an unserem zweiten Abend in Belgien überzeugten wir das Publikum. Antwerpen scheint uns zugetan zu sein und wir sind von der Stadt mehr als nur begeistert. Nach unserer täglichen Routine hatten wir ein wenig Zeit uns für das große Finale heute vorzubereiten. Die einen liefen zum Hafen und genossen dort einen Moment der Ruhe, andere ließen sich von unserer Physiotherapeutin Babsi noch einmal richtig durchkneten. Kurz vor 14 Uhr ging es dann für uns alle in die Maske. Neben dem herkömmlichen Make-up haben wir im letzten Teil ein ganz besonderes Accessoire: die charakteristischen Bono-Bongo-Perücken. Beim Aufsetzen helfen uns natürlich die zauberhaften Maskenbildnerinnen – damit auch alles sitzt und nichts verrutscht. Kurz vor 15 Uhr schallt die Durchsage für den Beginn der Show durch den Flur und es kann losgehen!

9. Mai 2016

Was für ein großartiges Finale unserer Tournee in Antwerpen. Wir sind stolz auf die letzten drei Abende und würden uns über ein Wiedersehen in den kommenden Spielzeiten sehr freuen. Nach unserem glorreichen Abschluss hatten wir alle noch etwas Zeit für ein gemeinsames Abendessen und einem Abschlusstrunk.
Heute ist es nun so weit, bei bestem Wetter begeben wir uns auf die Heimreise. Unsere Zeit in Belgien war unfassbar inspirierend. Neben der Sprache und der Kultur hatten wir viele Gelegenheiten Antwerpen zu erkunden und so viel Inspiration wie möglich aufzusaugen. Danke Antwerpen für die schöne Zeit.
Doch diese Tournee soll noch nicht die letzte für diese Spielzeit gewesen sein. Bereits in knapp drei Wochen sind wir in der zweitgrößten Stadt Schwedens: Göteborg. Auch aus dem hohen Norden werden wir hier unsere Eindrücke und Gedanken niederschreiben und euch daran teilhaben lassen. Seid gespannt!