Regina Genée, Ballett-Dramaturgin; Zeichnung Semperoper
Ballett
Werkeinführung

Romeo und Julia – Werkeinführung

Opernführer mit Ballettdramaturgin Regina Genée

William Shakespeares Tragödie »Romeo und Julia« hat seit ihrer Entstehung Ende des 16. Jahrhunderts nichts an Relevanz verloren und regte bereits viele Kunst- und Kulturschaffende zu intermedialen Adaptionen an. Zur in den 1930er Jahren komponierten Ballettmusik Sergej Prokofjews kreierte David Dawson, seit 2020 auch Associate Choreographer des Semperoper Ballett, nun eine neue Interpretation dieses Handlungsballetts, die starke Gefühle mit der Sehnsucht nach persönlicher Freiheit verbindet. Ballettdramaturgin Regina Genée beleuchtet die Hintergründe zu dieser vielschichtigen Produktion.

Premiere 5. November 2022

William Shakespeares Tragödie »Romeo und Julia« hat seit ihrer Entstehung Ende des 16. Jahrhunderts nichts an Relevanz verloren und regte bereits viele Kunst- und Kulturschaffende zu intermedialen Adaptionen an. Zur in den 1930er Jahren komponierten Ballettmusik Sergej Prokofjews kreierte David Dawson, seit 2020 auch Associate Choreographer des Semperoper Ballett, nun eine neue Interpretation dieses Handlungsballetts, die starke Gefühle mit der Sehnsucht nach persönlicher Freiheit verbindet. Ballettdramaturgin Regina Genée beleuchtet die Hintergründe zu dieser vielschichtigen Produktion.

Premiere 5. November 2022

Romeo und Julia

David Dawson