Juliane Schunke, Dramaturgin; Zeichnung nach einem Foto von Ian Whalen
Oper
Werkeinführung

Die kahle Sängerin – Werkeinführung

Opernführer mit Dramaturgin Juliane Schunke

Mit »Die kahle Sängerin« wird Semper Zwei zur Bühne des Absurden Theaters. Die 1986 in Wien uraufgeführte Kammeroper aus der Feder des italienischen Komponisten Luciano Chailly nach dem gleichnamigen Schauspiel von Eugène Ionesco erlebt in Dresden in der Regie von Barbora Horáková ihre Deutsche Erstaufführung. Operndramaturgin Juliane Schunke gibt Einblicke in die Hintergründe und Entstehung dieser besonderen Oper, deren Libretto auf einem Anti-Theaterstück basiert und den Zuschauer direkt in das spießige englische Wohnzimmer der Familie Smith führt. 

Premiere 16. Januar 2022

Mit »Die kahle Sängerin« wird Semper Zwei zur Bühne des Absurden Theaters. Die 1986 in Wien uraufgeführte Kammeroper aus der Feder des italienischen Komponisten Luciano Chailly nach dem gleichnamigen Schauspiel von Eugène Ionesco erlebt in Dresden in der Regie von Barbora Horáková ihre Deutsche Erstaufführung. Operndramaturgin Juliane Schunke gibt Einblicke in die Hintergründe und Entstehung dieser besonderen Oper, deren Libretto auf einem Anti-Theaterstück basiert und den Zuschauer direkt in das spießige englische Wohnzimmer der Familie Smith führt. 

Premiere 16. Januar 2022

Werkeinführungen