Opera

Der goldene Drache / The Golden Dragon

Peter Eötvös

Music theatre Libretto by Roland Schimmelpfennig after the play of the same name, set to music by Peter Eötvös

Performed in German

 

No coming shows this season.

In the Thai-Chinese-Vietnamese fast food restaurant »The Golden Dragon«, a motley group of individuals come together: two stewardesses, the old man Hans and his granddaughter as well as the owners of the restaurant, a Chinese family. While the restaurant fills with cheerful talk and orders are taken for medium-spicy Pad Thai Gai and the Thai Soup No. Six, dramatic scenes are taking place in the tiny kitchen: A young Chinese without a resident’s permit has toothache but no health insurance. Amidst steaming woks, his fellow countrymen quickly pull out the rotten tooth, which sails through the air and lands in the Thai soup of one of the guests. Beginning as a wacky comedy, Peter Eötvös’s chamber opera from 2014 quickly turns bitter and even grotesque, linking the fates of various individuals by the device of a lost tooth. 

If you are planning to visit a performance with your children or grandchildren, we recommend a minimum age of 16.

Plot

Erster Teil
Im Thai-China-Vietnam-Restaurant »Der goldene Drache«. In der winzigen Küche kochen fünf Asiaten im Akkord. Der kleinste von ihnen krümmt sich vor Zahnschmerzen. Vorne im Restaurant nehmen die Stewardessen Inga und Eva Platz. Über dem Restaurant besucht eine junge Frau ihren Großvater. Im Restaurant bestellt der Nachbar, der Lebensmittelhändler Hans, wie immer die Nummer 103. Der Kleine schreit vor Schmerzen. Er ist in Deutschland, um seine Schwester zu suchen, aber er hat kein Geld und keine Papiere. Ein Zahnarztbesuch ist unmöglich.

Die Ameise sammelt den ganzen Sommer über Vorräte, während ihre Nachbarin, die Grille, nur musiziert. Als der Winter einbricht, bettelt die Grille bei der Ameise um etwas zu Essen. Aber die Ameise weist sie zurück. 

Der Zahn des Kleinen ist schon schwarz. Seine Landsleute beschließen, ihm den Zahn in der Küche mit einer Rohrzange zu ziehen.

Zweiter Teil
Über dem Restaurant »Der goldene Drache« eröffnet die junge Frau ihrem Freund, dass sie schwanger ist. In der Küche fliegt der gezogene Zahn des Kleinen in hohem Bogen durch die Luft und landet im Wok.

Die Ameise hat eine Geschäftsidee: Sie vermietet die Grille an andere Ameisen. Die Ameisen vergewaltigen die Grille. Zu den Kunden der Grille gehört auch der Großvater der jungen Frau aus dem Haus des »Goldenen Drachen«. 

Im Restaurant findet die Stewardess Inga in ihrer Suppe den halb verfaulten Zahn des kleinen Chinesen. Die Zahnlücke des Kleinen hört nicht auf zu bluten.

Dritter Teil
In der Zahnlücke des Kleinen sitzt seine besorgte Familie aus China, die wissen will, ob er seine Schwester schon gefunden hat. Im Lebensmittelladen ertränkt der Freund der Enkeltochter seinen Frust über deren Schwangerschaft gemeinsam mit Hans.

Der Lebensmittelhändler überlässt dem jungen Mann die Grille. Das Treffen eskaliert. Der junge Mann macht die Grille kaputt.

In der Küche des »Goldenen Drachen« verblutet der Kleine. Seine Schwester hat er nicht gefunden. Die vier anderen Asiaten wickeln die Leiche in einen Teppich und versenken sie im Fluss. Auf der Brücke steht die Stewardess Inga mit dem Zahn des Kleinen. Sie wirft ihn in den Fluss.

Recommendations