Carmen

Johan Inger

Ballet in two acts

 
Info
  • Starting Time 7 pm
  • Intervals after 50 minutes

  • Venue:  Semperoper Dresden

  • Free introductory talk
  • held in the Semper Opera House cellar 45 minutes before curtain-up

  • Guided tour through the Semperoper
    Info
    • Starting Time 7 pm
    • Intervals after 50 minutes

    • Venue:  Semperoper Dresden

    • Free introductory talk
    • held in the Semper Opera House cellar 45 minutes before curtain-up

    • Guided tour through the Semperoper
      Info
      • Starting Time 7 pm
      • Intervals after 50 minutes

      • Venue:  Semperoper Dresden

      • Free introductory talk
      • held in the Semper Opera House cellar 45 minutes before curtain-up

      • Guided tour through the Semperoper
        Info
        • Starting Time 7 pm
        • Intervals after 50 minutes

        • Venue:  Semperoper Dresden

        • Free introductory talk
        • held in the Semper Opera House cellar 45 minutes before curtain-up

        • Guided tour through the Semperoper
          Info
          • Starting Time 2 pm
          • Intervals after 50 minutes

          • Venue:  Semperoper Dresden

          • Free introductory talk
          • held in the Semper Opera House cellar 45 minutes before curtain-up

          • Guided tour through the Semperoper
          Info
          • Starting Time 7 pm
          • Intervals after 50 minutes

          • Venue:  Semperoper Dresden

          • Free introductory talk
          • held in the Semper Opera House cellar 45 minutes before curtain-up

          • Guided tour through the Semperoper
            Info
            • Starting Time 7 pm
            • Intervals after 50 minutes

            • Venue:  Semperoper Dresden

            • Free introductory talk
            • held in the Semper Opera House cellar 45 minutes before curtain-up

            • Guided tour through the Semperoper
                Packages

              The piece is also part of

                Packages

              The piece is also part of

              The ballet »Carmen« by Swedish star choreographer Johan Inger fits seamlessly into a long line of brilliant Carmen interpretations by such great names as John Cranko, Mats Ek and Carlos Acosta. Viewed from the perspective of a child, Johan Inger tells the tragic love story of Carmen, Don José and the toreador – a tale of passion, jealousy, revenge and hatred – using strikingly vivid images. Johan Inger created »Carmen« in 2015 for Madrid’s Compañía Nacional de Danza to music by Georges Bizet and Rodion Schtschedrin as well as new compositions by the Spaniard Marc Álvarez. In 2016 the choreographer travelled to Moscow to receive the »Oscar« of the ballet world, the Prix Benois de la Danse, for this, his first full-length ballet.

              Plot

              Ein Junge folgt im Spiel seinem Ball und begegnet dem Schicksal. Die Geschichte beginnt. Vor den Toren der Tabakfabrik vertreiben sich junge Männer die Zeit, José schiebt Wache. Die Arbeiterinnen erscheinen, in ihrem Zentrum Carmen: selbstbewusst, herausfordernd und von den Männern begehrt beherrscht sie das Spiel der Verführung. José weiß nicht wie ihm geschieht, als Carmen im Abgang ausgerechnet ihm eine Akazienblüte zuwirft. Sie hat ihn erwählt! Als José bemerkt, dass der Junge ihn in seinem Tagtraum beobachtet, entfernt er sich. In der Fabrik heizt sich unter den Frauen die Atmosphäre aus Aggression und Konkurrenz immer mehr auf. Streit bricht aus. Carmen zerschneidet einer Kollegin das Gesicht. José führt Carmen ab – aber sie verdreht ihm den Kopf; er lässt sie laufen. José wird von Zúñiga degradiert und erniedrigt. Aus dem Hintergrund sieht José mit an, wie zu Ehren des Toreros eine Party gegeben wird, zu der auch Carmen erscheint. Carmens Lust am erotischen Spiel mit Zúñiga und dem Torero ist offensichtlich – dennoch revanchiert sie sich im Anschluss bei José. Leichtigkeit und Leidenschaft, Verlockung und Lust fließen ineinander. Nach dem Liebesspiel ist es endgültig um José geschehen. War es ein Traum? Dass sie ihn wieder verlässt, stürzt ihn in Verzweiflung; und als José wenig später Carmen und Zúñiga »in flagranti« erwischt, erschießt er den Rivalen vor den Augen Carmens – und des Jungen.

              José entflieht, …

              … verfolgt von den Schatten seiner Schuld fällt José in einen Abgrund aus Düsternis.

              Wieder begegnet José Carmen – kann sie aber nicht halten, wird von den Schatten geplagt, muss zusehen, wie Carmen sich mit dem Torero einlässt. Seine Eifersucht wächst ins Unermessliche. Dazwischen kurze Augenblicke trügerischen Glücks, wenn Carmen, José und der Junge ein Idyll beschwören, das längst verloren gegangen ist. Die Schatten breiten sich immer mehr aus, der Torero tanzt ein letztes Pas de deux mit Carmen und entschwindet. José ersticht Carmen.

              Zurück bleiben ein gebrochener Liebender und ein verlorenes Kind.

              Recommendations