Ballet

Gregor Acuña-Pohl

Dramaturg

Gregor Acuña-Pohl wurde in Hamburg geboren und absolvierte ein Schauspielstudium am Instituto del Teatro in Sevilla, der Abadía Foundation in Madrid sowie an der Ecole Philippe Gaulier in London. Er arbeitete mit wichtigen spanischen Theaterensembles wie La Cuadra de Sevilla, Els Comediants, Tricicle sowie der National Classical Theatre Company zusammen und gründete 2004 ein eigenes Ensemble, Excéntrica Producciones, mit dem er zahlreiche Tanz- und Theaterproduktionen realisierte. Seine erste Opernregie führte ihn nach Bilbao, wo er »Fidelio« zur Aufführung brachte. Darüber hinaus arbeitet er mit renommierten Opern- und Theaterregisseuren wie Salvador Távora, Daniel Suárez Marzal, Petr Weigl, Achim Thorwald und José Carlos Plaza zusammen und seit 2011 auch mit dem Choreografen Johan Inger. Gregor Acuña-Pohls dramaturgische Arbeit umfasst unter anderem die Stücke »B.R.I.S.A.« für das Nederlands Dans Theater, »Carmen« für die Compañía Nacional de Danza, »Peer Gynt« für das Theater Basel und »Petrushka« für Les Ballets de Monte-Carlo.

CV

Gregor Acuña-Pohl wurde in Hamburg geboren und absolvierte ein Schauspielstudium am Instituto del Teatro in Sevilla, der Abadía Foundation in Madrid sowie an der Ecole Philippe Gaulier in London. Er arbeitete mit wichtigen spanischen Theaterensembles wie La Cuadra de Sevilla, Els Comediants, Tricicle sowie der National Classical Theatre Company zusammen und gründete 2004 ein eigenes Ensemble, Excéntrica Producciones, mit dem er zahlreiche Tanz- und Theaterproduktionen realisierte. Seine erste Opernregie führte ihn nach Bilbao, wo er »Fidelio« zur Aufführung brachte. Darüber hinaus arbeitet er mit renommierten Opern- und Theaterregisseuren wie Salvador Távora, Daniel Suárez Marzal, Petr Weigl, Achim Thorwald und José Carlos Plaza zusammen und seit 2011 auch mit dem Choreografen Johan Inger. Gregor Acuña-Pohls dramaturgische Arbeit umfasst unter anderem die Stücke »B.R.I.S.A.« für das Nederlands Dans Theater, »Carmen« für die Compañía Nacional de Danza, »Peer Gynt« für das Theater Basel und »Petrushka« für Les Ballets de Monte-Carlo.

Gregor Acuña-Pohl
In the following pieces playing part: