CV
Ballet

Alexandra Stréliski

Komponistin

Die franko-kanadische Pianistin und Komponistin Alexandra Stréliski lebt in Montreal und wird seit der Veröffentlichung ihres Debüt-Albums »Pianoscope« als einer »der wichtigsten neuen Stars der modernen Klassik« gefeiert. Stréliski wuchs mit der Musik von Komponisten wie Frédéric Chopin, Sergei Rachmaninoff und Robert Schumann auf, aber auch Filmmusikkompositionen von Hans Zimmer, Philip Glass und John Williams waren eine große Inspiration für sie. »Pianoscope« erreichte über 15 Millionen Streams und war in verschiedenen Film- und TV-Projekten, u.a. »Dallas Buyers Club« von Jean-Marc Vallée zu hören. 2018 veröffentlichte Stréliski ihr zweites Album »Inscape«. Mit mehr als 110 Millionen Streams weltweit und 97.000 verkauften Alben ist das Album seit seiner Veröffentlichung ein großer Erfolg bei Publikum und Kritik. Mittlerweile in Kanada mit Platin zertifiziert, wurde Stréliski mit drei Felix-Preisen (Quebec), einer Auszeichnung als »Album des Jahres« bei den Canadian Independent Music Awards und drei JUNOS-Nominierungen, darunter »bestes Album« 2019, belohnt.

Alexandra Stréliski © Raphael Ouellet
Alexandra Stréliski © Raphael Ouellet

Dates

Ballet

A Collection of Short Stories