/
/
/
/
/
 
Semperoper und Junge Szene auf Facebook Semperoper Dresden auf Twitter Wir auf Youtube

Nachtausgabe

»Sensationen! Sensationen!« Der Ruf des Chefredakteurs in Peter Ronnefelds »Nachtausgabe« dröhnt noch heute durch sämtliche Redaktionen der Tageszeitungen, Radio- und TV-Sender. Das hungrige Publikum muss täglich mit Neuem gefüttert werden, was besonders in der sommerlichen Saure-Gurken-Zeit nicht ganz einfach ist. So kommt eine kleine Gruppe Bohemiens, die als Zeichner und Autoren für die Zeitung arbeiten, auf die Idee, eine Entführung zu simulieren. Dass ausgerechnet die Tochter der hysterischen Freundin der Vermieterin das »Opfer« ist, macht die Sache allerdings etwas kompliziert …
Angesiedelt zwischen spießiger Bürgerlichkeit und jugendlichem Aufbruch schrieb Peter Ronnefeld Mitte der 50er Jahre des letzten Jahrhunderts eine schrille und humorvolle Kurzoper mit zahlreichen überzeugenden kompositorischen Pointen. Der damals erst 20-jährige Dresdner war durch seinen Vater, einen Bratschisten der Sächsischen Staatskapelle, der Semperoper eng verbunden. Doch erst jetzt, zum 50. Todestag des viel zu früh verstorbenen Ausnahmetalentes, erfolgt die Deutsche Erstaufführung seiner zweiten Oper »Nachtausgabe«.

Lesen Sie hier ein Interview mit Peter Ronnefelds Ehefrau Minna Ronnefeld. Mehr...

Opera piccola in fünf Bildern von Peter Ronnefeld
Deutsche Erstaufführung
In Semper 2

Kostenlose Werkeinführung 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Premiere am 04.10.2014

Aufführungen / Besetzung

04.10.2014
20:00 Uhr
06.10.2014
19:00 Uhr
07.10.2014
19:00 Uhr
10.10.2014
19:00 Uhr
11.10.2014
16:00 Uhr
26.10.2014
19:00 Uhr
28.10.2014
19:00 Uhr
29.10.2014
19:00 Uhr

Musikalische Leitung: Ekkehard Klemm
Inszenierung: Manfred Weiß
Bühnenbild: Arne Walther
Kostüme: Nina Reichmann
Licht: Steffen Adermann
Dramaturgie: Anne Gerber

Besetzung am 29.10.2014

Emma Becker: Evan Hughes
Anna Pachulke: Christiane Hossfeld
Lothar Witzlaff: Julian Arsenault
Renée Pachulke: Jennifer Riedel
Mario Caraccini: Christopher Tiesi
Ping Schma Fu: Patrick Vogel
Dr. Stilblüte: Tom Martinsen
Kommissar: Sebastian Wartig
Wachtmeister: Hanns-Jörn Weber

Giuseppe­-Sinopoli­-Akademie der Staatskapelle Dresden