/
/
/
/
/
 
Semperoper und Junge Szene auf Facebook Semperoper Dresden auf Twitter Wir auf Youtube

Don Giovanni

Fotogallerie für Don Giovanni - Insgesamt 5 Fotos.

Dramma giocoso in zwei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Ausführliche Inhaltsangabe

1. Akt

Leporello wartet auf Don Giovanni, der maskiert in das Haus des Komturs eindrang, um dessen Tochter Anna zu verführen. Don Giovanni stürzt aus dem Haus, verfolgt von Donna Anna. Aufgeweckt durch den Lärm erscheint ihr Vater und fordert den Eindringling zum Duell. Don Giovanni ersticht den Komtur. Donna Anna hat inzwischen Don Ottavio, ihren Verlobten, zu Hilfe gerufen. Sie finden die Leiche des Komturs. Donna Anna beschwört Don Ottavio, den Mord an ihrem Vater zu rächen. Don Giovanni schwärmt bereits von einem neuen Abenteuer. Er trifft auf Donna Elvira, der er die Ehe versprochen hat, und die ihm nachgereist ist. Sie wirft ihm seine Treulosigkeit vor, ist jedoch bereit zu verzeihen, wenn er zu ihr zurückkehrt. Don Giovanni verschwindet heimlich und überlässt es Leporello, ihr die lange Liste seiner Liebschaften aufzuzählen. Donna Elvira ist nur noch von einem Gedanken erfüllt: Verachtung und Rache.
Das Brautpaar Masetto und Zerlina kommen im Hochzeitszug. Don Giovanni ist sofort an der Braut interessiert. Um sich ihr nähern zu können, lädt er die ganze Gesellschaft zu sich nach Hause ein. Masetto weigert sich mitzugehen, wird aber von Don Giovanni dazu gezwungen. Mit Zerlina allein, drängt Don Giovanni sie, sich ihm hinzugeben. Da tritt Donna Elvira dazwischen, warnt Zerlina vor dem Verführer und nimmt das verstörte Mädchen mit sich.
Donna Anna und Don Ottavio kommen und bitten Don Giovanni, ihnen bei der Suche nach dem unbekannten Mörder des Komturs behilflich zu sein. Donna Elvira kommt zurück und warnt die beiden vor dem Heuchler. Don Giovanni behauptet, sie sei von Sinnen. An seiner Stimme erkennt Donna Anna plötzlich den Mörder ihres Vaters. Sie beschwört Don Ottavio noch einmal, ihre Ehre zu retten. Leporello berichtet Don Giovanni, wie er inzwischen die Hochzeitsgesellschaft unterhalten hat und Donna Elvira losgeworden ist. Don Giovanni gibt seinen Plan, Zerlina zu verführen, nicht auf. Zerlina versucht, den eifersüchtigen Masetto zu beruhigen. Er will sie auf die Probe stellen und versteckt sich, als er Don Giovanni kommen hört. Dieser bedrängt Zerlina erneut. Masetto glaubt sie der Untreue überführt, doch Don Giovanni erfindet eine Ausrede und führt beide zum Tanz.
Donna Elvira hat sich Donna Anna und Don Ottavio angeschlossen. Maskiert kommen sie zum Fest, um Don Giovanni zu entlarven. Leporello lädt sie auf Befehl seines Herrn als Gäste ein. Im Festtrubel gelingt es Don Giovanni, Zerlina zu entführen. Ihre Hilferufe unterbrechen den Tanz. Don Giovannis Versuch, Leporello als den an der Verführung Schuldigen hinzustellen, misslingt. Die drei Maskierten geben sich zu erkennen und klagen ihn seiner Verbrechen an. Gemeinsam mit Leporello gelingt es Don Giovanni, die Rachedurstigen zu überrumpeln und zu vertreiben.

2. Akt

Leporello will den Dienst quittieren. Don Giovanni besticht ihn mit Geld, damit er bleibt. Er hat es jetzt auf die Kammerzofe Donna Elviras abgesehen. Um sich ihr leichter nähern zu können, tauscht er mit Leporello die Kleider. Als Donna Elvira am Fenster erscheint, erliegt sie der Täuschung und hält Leporello für Don Giovanni. Sie ist bereit ihm alles zu verzeihen. Masetto hat sich Verbündete gesucht, um Don Giovanni umzubringen. Der als Leporello verkleidete Don Giovanni lenkt seine Verfolger auf die falsche Fährte. Den zurückbleibenden Masetto verprügelt er. Zerlina versucht, ihren schlimm zugerichteten Bräutigam zu trösten. Leporello ist verzweifelt bemüht, Donna Elvira loszuwerden. Der Weg wird ihm von Don Ottavio, Donna Anna, Zerlina und Masetto verstellt. Alle glauben, endlich Don Giovanni gefasst zu haben. Um sein Leben fürchtend, gibt Leporello sich zu erkennen und kann entkommen. Leporello trifft seinen Herrn auf dem Friedhof. Lachend erzählt Don Giovanni ihm seine Erlebnisse als "Leporello". Plötzlich ertönt eine unheimliche Stimme, die Ruhe für die Toten fordert. Voller Angst bemerkt Leporello, dass sie sich am Grabmahl des toten Komturs befinden. Don Giovanni fordert Leporello auf, die Statue des Komturs zum Nachtmahl einzuladen. Die Statue nimmt die Einladung an. Donna Anna kommt mit Don Ottavio auf den Friedhof. Er drängt seine Verlobte, ihm das Jawort zur Ehe zu geben. Doch Donna Anna bittet ihn um Geduld. Ausgelassen und wie im Rausch feiern Don Giovanni und Leporello ihre Freiheit. Da stürzt Donna Elvira herein. Noch einmal beschwört sie Don Giovanni, sein Leben zu ändern. Er lacht sie aus. Der Schatten des Komturs erscheint und mahnt ihn zur Umkehr und Reue. Don Giovanni will nicht bereuen. Er wird von der Erde verschlungen. Die anderen kommen zu spät, sich zu rächen. Sie erfahren durch Leporello von Giovannis Ende.

Übersicht

Fotogalerie

José Fardilha (Leporello) |Don Giovanni|© Matthias Creutziger

Video

Don Giovanni
Don Giovanni
Don Giovanni