/
/
/
/
/
 
Partner der Semperoper - Die Gläserner Manufaktur

Рикардо Фрицца

Музыкальное руководство

Riccardo Frizza studierte bis 1999 an den Akademien für Musik in Mailand, Verona und Siena. Von 1994 bis 2000 war er Hausdirigent des Symphonic Orchestra Brescia (Italien). Sein Operdebüt feierte er mit »Convenienze e inconvenienze teatrali« von Donizetti, später folgten »Semiramide«, »Il turco in Italia«, »La cenerentola«, »La donna del lago«, »L’italiana in Algeri«, »Il trovatore«, »Rigoletto«, »Macbeth«, »Nabucco«, »La forza del destino«, »Così fan tutte«, »Die Zauberflöte« sowie »L’elisir d’amore«. Er dirigierte Orchester wie das des Maggio Musicale Fiorentino, das Gewandhausorchester Leipzig, die Sächsische Staatskapelle Dresden, das Mahler Chamber Orchestra, das Orchestre National de Montpellier, das Bayerische Staatsorchester München, das Tokyo und das Kyoto Symphony Orchestra und war zu Gast bei den großen Opernhäusern und -festivals der Welt. Kürzlich dirigierte er »Falstaff« in Seattle und »Armida« an der Metropolitan Opera. 2010/11 leitet er an der Semperoper neben »Il barbiere di Siviglia« die konzertanten Aufführungen von »Anna Bolena«, 2011/12 die Neuproduktion von Donizettis »L’elisir d’amore«.