/
/
/
/
/
 
Partner der Semperoper - Die Gläserner Manufaktur

Colin Davis

指揮

Im Jahr 1990 wählte die Sächsische Staatskapelle Dresden Sir Colin Davis zu ihrem ersten und bis heute einzigen Ehrendirigenten in der Geschichte des Orchesters. 1927 geboren im britischen Weybridge, studierte Sir Colin zunächst Klarinette am Royal College of Music in London, bevor er sich dem Dirigieren zuwandte. Bereits 1959 wurde er Principal Conductor und wenig später Musical Director der Sadler’s Wells Opera London (der heutigen English National Opera). Von 1967 bis 1971 war er Chief Conductor des BBC Symphony Orchestra, danach leitete er bis 1986 das Londoner Royal Opera House Covent Garden. Von 1983 bis 1993 stand er an der Spitze des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks. 1995 folgte die Posi-tion des Principal Conductor des London Symphony Orchestra, dessen President er seit 2007 ist. 1977 debütierte Colin Davis mit »Tannhäuser« als erster britischer Dirigent bei den Bayreuther Festspielen. Bereits in den 1960er Jahren läutete er mit seinen Maßstab setzenden Einspielungen der Werke von Hector Berlioz eine welt-weite Berlioz-Renaissance ein. 1980 wurde er von der britischen Queen in den Rit-terstand erhoben. Zahlreiche Höhepunkte seiner nun annährend 30-jährigen Zusammenarbeit mit der Staatskapelle sind inzwischen auf CD erschienen, zuletzt die international hoch gelobte Einspielung des Violinkonzerts von Edward Elgar mit dem Solisten Nikolaj Znaider (Sony Music). Sir Colin Davis starb am 14. April 2013 in London.