/
/
/
/
/
 
Partner der Semperoper - Die Gläserner Manufaktur

Soile Isokoski

Solistin (Gast)

Die gebürtige Finnin, eine der großen Sopranistinnen unserer Zeit, studierte an der Sibelius-Akademie in Helsinki, debütierte als Mimì (»La bohème«) an der Finnischen Nationaloper und eroberte in wenigen Jahren die Bühnen- und Konzerthäuser der Welt. Regelmäßige Engagements führten sie in die USA, nach Berlin, Dresden und Wien, Covent Garden und an die Pariser Opéra Bastille. Sie sang in Mailand und war häufiger Gast der großen Festivals von Savonlinna, Salzburg, Edinburgh und Orange. Zahlreiche Liederabende gibt sie an der Seite ihrer Klavierpartnerin Marita Viitasalo. Soile Isokoski arbeitete bereits mit zahlreichen namhaften Dirigenten zusammen, darunter Philippe Herreweghe, Jukka-Pekka Saraste, Esa-Pekka Salonen, Seiji Ozawa, John Elliot Gardiner, Sir Colin Davis, Zubin Mehta, Daniel Barenboim, Sir Simon Rattle, Marek Janowski, Bernhard Haitink, Claudio Abbado, Riccardo Muti, Valerij Gergiev, Pierre Boulez, James Levine, Christian Thielemann, Leif Segerstam und andere.
Ihr umfangreiches Repertoire umfasst u.a. die großen Partien in »Eugen Onegin«, »Peter Grimes«, »Der Rosenkavalier«, »Don Giovanni«, »Lohengrin«, »Capriccio«, »Così fan tutte«, »Otello«, »Turandot«, »Die Zauberflöte«, »La juive«, »Falstaff«, »Le nozze di Figaro«, »Ariadne auf Naxos«, »Faust«, »Die verkaufte Braut«, »Madama Butterfly« und »Dialogues des Carmélites«. 2013 war sie beim Glyndebourne Festival als Ariadne (»Ariadne auf Naxos«) zu erleben. An der Semperoper Dresden sang sie bisher die Partien Ellen Orford (»Peter Grimes«), Gräfin (»Capriccio«), Elsa (»Lohengrin«) und 2012 die Feldmarschallin (»Der Rosenkavalier«) unter der Leitung von Christian Thielemann. 2013 ist sie in dieser Partie wieder an der Semperoper zu hören. Soile Isokoski ist Trägerin der Pro Finlandia Medaille und wurde im September 2008 zur österreichischen Kammersängerin ernannt. Im Mai 2011 erhielt sie die Ehrendoktorwürde der Universität Helsinki.