/
/
/
/
/
 
Partner der Semperoper - Die Gläserner Manufaktur

Alexander Koppelmann

Light Design

Der viel gefragte Licht-Designer, der heute in Berlin und Australien lebt, war bereits zu Zeiten der Direktion von Peter Stein an der Berliner Schaubühne tätig, wo er an vielen wichtigen Produktionen beteiligt war. Seit 1999 ist er freischaffend tätig und hat an vielen großen Häusern in Europa, aber auch in Japan und den USA gearbeitet. Für »Salome« gestaltete er 1992 bei den Salzburger Festspielen das Licht, später an der Semperoper Dresden und in Genf. Mit Peter Mussbach verbindet ihn eine enge Zusammenarbeit, u.a. für »Wozzeck« in Japan. Auch mit Nicolas Brieger war er mehrfach gemeinsam tätig, so u.a. bei »Der Protagonist«/»Royal Palace« bei den Bregenzer Festspielen und bei »Idomeneo« in Wien. Eine weitere Zusammenarbeit verbindet Koppelmann seit einigen Jahren mit Andrea Breth, beispielsweise bei »Don Carlos« am Burgtheater in Wien, »Der Spieler« in Amsterdam sowie »La traviata« und »Katja Kabanowa« in Brüssel. 2014 gibt Alexander Koppelmann mit »Madama Butterfly« sein Debüt in Sydney.