/
/
/
/
/
 
Semperoper und Junge Szene auf Facebook Semperoper Dresden auf Twitter Wir auf Youtube

Wir erreichen den Fluss / We come to the River

Fotogallerie für Wir erreichen den Fluss / We come to the River - Insgesamt 5 Fotos.

Handlungen für Musik von Hans Werner Henze, nach einem Text von Edward Bond.
In deutscher Sprache

Ausführliche Inhaltsangabe

1. Teil

1. Szene Der General meldet die Niederschlagung eines Aufstands.
Unter den feiernden Soldaten träumt der 2. Soldat vom Ausstieg aus dem Krieg.

2. Szene Ein Deserteur wird zum Tode verurteilt.

3. Szene Während der Deserteur auf seine Hinrichtung wartet, werden Opernsänger genötigt, dem General zu huldigen.
Dem General wird von seinem Arzt offenbart, dass er erblinden wird.

4. Szene Die alte Frau fleddert gemeinsam mit ihrer Tochter Leichen. Die junge Frau sucht den verschollenen Vater ihres Kindes. Der General ahnt, was Leid bedeutet.
Der Deserteur wird hingerichtet.

5. Szene Der neue Gouverneur würdigt den General. Dieser kann die Worte der jungen Frau nicht vergessen.

6. Szene Der General nähert sich der jungen Frau. Aus Reue verweigert er den militärischen Dienst in der kaiserlichen Armee. Er kann nicht verhindern, dass die junge Frau erschossen wird. Der Gouverneur lässt ihn ins Irrenhaus bringen.

7. Szene Die alte Frau wird mit ihrem Enkelkind von den Soldaten umstellt. Sie flüchtet in den Fluss. Der General verflucht die Täter.

2. Teil

8. Szene Im Irrenhaus wird der General von Stimmen umflutet. Die Wahnsinnigen träumen von einer Insel des Friedens.
Der 2. Soldat berichtet dem General von den Zuständen draußen im Land und bittet ihn, eine Revolte gegen den Kaiser anzuführen. Der General verweigert sich. Auch den Gouverneur, der ihn auffordert, als prominentes Vorbild wieder in den Dienst des Kaisers zu treten, weist der General ab.

9. Szene Der Gouverneur beklagt im Kreise seiner Anhänger, dass die militärische Macht mehrfach durch Volksaufstände gebrochen wurde.
Das Elend seiner Familie vor Augen, wird der 2. Soldat zum Attentäter und ermordet den Gouverneur.

10. Szene Der Kaiser sieht in dem »irren« General eine Gefahr für sein Regime. Er verliert sich in philosophischen Gedanken und befiehlt schließlich, den General blenden zu lassen.

11. Szene Der Arzt berichtet dem General vom Mord am Gouverneur und vom 2. Soldaten, der sich, seine Frau und Kinder kurz nach der Tat selbst erschoss.

Der General erfleht Blindheit, Wahnsinn und Tod.

Zwei Mörder blenden den General. Ihm erscheinen die Opfer seiner Taten.

Die Wahnsinnigen sehen in dem geblendeten General eine Gefahr für ihren Traum und töten ihn.

Wir stehen am Fluss.

Übersicht

Fotogalerie

Rainer Maria Röhr (Leutnant Hillcourt ), Iris Vermillion (Alte Frau)|Wir erreichen den Fluss/We come to the River|© Matthias Creutziger

Video

Wir erreichen den Fluss / We come to the River
Wir erreichen den Fluss / We come to the River
Wir erreichen den Fluss / We come to the River