/
/
/
/
/
 
Partner der Semperoper - Die Gläserner Manufaktur

David Coleman

Musikalische Leitung

David Coleman ist als Dirigent in Konzerthallen und Opernhäusern der ganzen Welt tätig. Sein umfangreiches Repertoire umfasst neben den großen Sinfonien auch viele Werke des 20. Jahrhunderts. Er dirigierte zahlreiche Operngalas und war begehrter Gast internationaler Musikfestivals. In Frankreich und Großbritannien wurde er durch sein Arbeiten mit namhaften Chören und Vokalensembles für die Förderung Neuer Musik mehrfach ausgezeichnet. Zunächst als Repetitor und Dirigent des London Opera Centre tätig, wurde er an das London Festival Ballet (English National Ballet) berufen, an dem er zum Ersten Gastdirigenten avancierte. Seit seiner langjährigen Tätigkeit am Ballett der Pariser Oper, dessen Erster Gastdirigent er bis heute ist, gilt er als gefragter Gastdirigent großer Ballettensembles wie La Scala, den Ensembles der Staatsopern Wien und Berlin, dem Dresden Semperoper Ballett, dem Ballett Leipzig, dem Royal Ballet Birmingham sowie den Ensembles der Oper Rom und der Opéra National de Bordeaux. David Colemans Schaffen ist eng mit dem Rudolf Nurejews verbunden: Über viele Jahre war er musikalischer Leiter von dessen Company »Rudolf Nureyev and Friends« und dirigierte zahlreiche Premieren Nurejews großer Choreografien, Nurejew Festivals und leitete die musikalische Aufnahme mehrerer Nurejew Filme. Mit seinem von der Pariser Oper in Auftrag gegebenen und 2001 uraufgeführten Werk »Evocation of Summer«, dessen Partitur auf den Originalaufzeichnungen Deldevez’ basiert und von der Kritik begeistert aufgenommen wurde, machte er sich auch einen Namen als Komponist. David Colemans Schaffen in Oper, Ballett und zeitgenössischer Musik wurde in zahlreichen CD- und Videoaufnahmen dokumentiert. Kürzlich beendete er ein Violinkonzert sowie die Fantasie für Blechbläser »Voices of Summer«. An der Semperoper präsentierte er 2007 eine neue Fassung von »Dornröschen« und erstellte 2008 das musikalische Arrangement für »Giselle«. Auch überarbeitete er grundlegend die Partitur für »La Bayadère« (2008) und dirigierte in der Spielzeit 2009/10 die Neuproduktion »Schwanensee«. 2011/12 dirigiert er hier die Neuproduktion »Les Ballets Russes Reloaded« sowie Repertoire-Vorstellungen des Ballett.

mitwirkend:

Giselle

17.04.2014 19:00
17.04.2014 19:00
20.04.2014 19:00
20.04.2014 19:00
22.04.2014 19:00
22.04.2014 19:00
01.04.2015 19:00
03.04.2015 19:00
05.04.2015 14:00
05.04.2015 19:00
08.04.2015 19:00
12.04.2015 14:00
18.04.2015 19:00

Schwanensee

02.05.2014 19:00
03.05.2014 14:00
05.05.2014 19:00
07.05.2014 19:00
10.05.2014 19:30