/
/
/
/
/
 
Partner der Semperoper - Die Gläserner Manufaktur

Veronica Cangemi

Solist (Gast)

Die Sopranistin Veronica Cangemi stammt aus Mendoza in Argentinien. Sie absolvierte zunächst eine Ausbildung zur Cellistin und war im Symphonieorchester ihrer Heimatstadt engagiert. Ihre Gesangskarriere startete sie mit dem ersten Platz beim internationalen Gesangswettbewerb Francisco Viñas in Barcelona. Kurz darauf folgten Engagements in ganz Europa und Südamerika, u.a. in der Titelpartie von Glucks »Armide« in Versailles unter der musikalischen Leitung von Marc Minkowski, als Zerlina (»Don Giovanni«) und Pamina (»Die Zauberflöte«) am Teatro Colón in Buenos Aires, als Susanna (»Le nozze di Figaro«), Ilia (»Idomeneo«), Micaëla (»Carmen«) und Adina (»Lʼelisir dʼamore«) an der Opéra de Lyon, als Servilia (»La clemenza di Tito«) beim Festival in Glyndebourne, als Poppea (»Lʼincoronazione di Poppea«) beim Maggio Musicale in Florenz unter der Leitung von Ivor Bolton, als Dalinda und Ginevra (»Ariodante«), Armida (»Rinaldo«), Atalanta und Romilda (»Xerxes«), Morgana (»Alcina«) und Despina (»Così fan tutte«) an der Bayerischen Staatsoper München und als Micaëla (»Carmen«) am Royal Opera House Covent Garden. Ein Schwerpunkt der international erfolgreichen Sopranistin liegt auf den Werken des Barock sowie auf den Opern von Wolfgang Amadeus Mozart. Sie ist regelmäßig zu Gast an den Opernhäusern von Paris, London, Wien, Mailand, Florenz, Venedig, Buenos Aires, Madrid, Antwerpen, Berlin und München. Zahlreiche Konzerte mit namhaften Barockensembles sowie verschiedene CD-Einspielungen u.a. bei der Deutschen Grammophon dokumentieren die Gesangskunst der Künstlerin.