/
/
/
/
/
 

丽贝卡·拉弗尔 Rebecca Raffell

客席歌者

Die junge Altistin erhielt vom Royal Masonic Trust und Countess of Munster Trust ein Stipendium, das ihr ein Gesangsstudium an der Guildhall School of Music and Drama in London bei Rudolph Piernay ermöglichte und das sie 2004 mit dem Bachelor of Music mit Auszeichnung abschloss. Ab 2005 sang sie an der Jungen Oper Stuttgart u.a. Fafner in »Sigurd der Drachentöter« und Mum in der Uraufführung von Heeps »Träumer«. In der Spielzeit 2006/07 trat die Sängerin als Marcellina in »Le nozze di Figaro« am Guildhall School Theatre in London auf. Im Herbst 2009 gab Rebecca Raffell ein vielbeachtetes Debüt als Mrs. Quickly in »Falstaff« am Theater Bielefeld. Diese Partie singt sie auch am Theater Aachen, wo sie ebenfalls als Filipjewna in »Eugen Onegin« zu hören ist. Im Juni 2010 trat die Sängerin erstmals als Mutter in »Les contes d’Hoffmann« an der Rheinoper Düsseldorf auf. Im Frühjahr 2011 debütiert sie als Arnalta in »L´incoronazione di Poppea« an der Semperoper Dresden.