/
/
/
/
/
 

Liang Li

客席歌者

Liang Li wurde in China geboren und studierte Gesang am Konservatorium in Tianjin und in Peking. 1998 debütierte der Bass am Teatro di San Carlo in Neapel als Fasolt in »Das Rheingold«. Seit der Saison 2006 / 07 ist er festes Ensemblemitglied der Staatsoper Stuttgart, wo er die großen Partien seines Fachs singt. Als Arkel (»Pelléas et Mélisande«) gastierte er u.a. bei den Wiener Festwochen und beim Edinburgh International Festival. Gastengagements führten ihn u.a. nach Salzburg, Basel, Zürich, Tokio, Prag und Montpellier, an die Opéra de Bastille und zum Musikverein Wien. Als gefragter Konzertsänger ist Liang Li auf vielen internationalen Podien zu Gast. Unter der Leitung von Zubin Mehta gab er 2012 sein Debüt am Palau de les Arts in Valencia als Ferrando (»Il trovatore«) und als König Marke (»Tristan und Isolde«). Liang Li ist Preisträger internationaler Wettbewerbe wie des Musikwettbewerbs der ARD München, des Gesangswettbewerbs Neue Stimmen und des Opernwettbewerbs in Shizuoka, Japan. Als König Marke (»Tristan und Isolde«) debütierte er 2011 an der Semperoper Dresden. 2013 / 14 singt er hier die Partie des Timur (»Turandot«).