/
/
/
/
/
 
Wir auf Facebook Wir auf Youtube

Les Ballets Russes – Reloaded

Fotogallerie für Les Ballets Russes – Reloaded - Insgesamt 5 Fotos.

Wohl keine Ballettcompany hat die Geisteswelt des 20. Jahrhunderts so beeinflusst wie Sergej Diaghilews »Ballets Russes« mit ihrer Idee eines Tanz, Musik und bildende Kunst gleichwertig zu vereinigenden Gesamtkunstwerkes. Von Nijinsky über Picasso und Cocteau bis hin zu Coco Chanel – Diaghilew versammelte die führenden Köpfe der Zeit. Doch selbst in dieser illustren Runde ragt noch eine Künstlerpersönlichkeit hervor: Igor Strawinsky, der die Ballettmusik endgültig gesellschaftsfähig machte.
»Les Ballets Russes – Reloaded« präsentiert nun einige seiner wichtigsten Kompositionen: »Les Noces«, die 1913 von Bronislawa Nijinska kreierte Geschichte einer ländlichen Hochzeit, erfährt eine Neudeutung durch Stijn Celis, dessen Choreografien »Vertigo Maze« und »Cinderella« bereits mit großem Erfolg vom Semperoper Ballett getanzt werden. In »Apollon musagète« (1928 entstanden, 1957 umbenannt in »Apollo«) setzt George Balanchine Apollo ein Denkmal, der die drei Musen Calliope (Dichtung), Polyhymnia (Gebärde) und Terpsichore (Tanz) in den Künsten unterweist. Durch seine Konzentration auf Einfachheit und Klarheit gilt »Apollon musagète« als Geburtsstunde des neoklassischen Ballettes. »Le Sacre du Printemps«, das Skandalstück der Ballets Russes, wurde zur Premiere 2012 schließlich in einer Neufassung von Jacopo Godani, dessen »Spazio-Tempo« in Dresden bereits für Furore sorgte, uraufgeführt. Eine zweite Uraufführung stellte »Faun« auf die Musik von Claude Debussy dar, die Jiří Bubeníček, Erster Solist des Balletts der Semperoper, choreografierte.

Noces, Apollo, Faun, Sacre. Choreografien von Stijn Celis, George Balanchine, Jiří Bubeníček und Jacopo Godani.

Gesamtdauer 3 Stunden

Kostenlose Werkeinführung 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Premiere am 23.06.2012

In der aktuellen Saison keine Vorstellungen.

Noces

Choreografie & Bühne: Stijn Celis
Musik: Igor Strawinsky
Kostüme: Catherine Voeffray
Licht: Marc Parent
Chor: Christof Bauer

Faun

Choreografie: Jiří Bubeníček
Musik: Claude Debussy
Bühne & Kostüme: Otto Bubeníček
Chor: Christof Bauer

Apollo

Choreografie: George Balanchine
Musik: Igor Strawinsky
Kostüme: Yumiko Takeshima
Einstudierung: Judith Fugate

Sacre

Choreografie, Bühne, Kostüme & Licht: Jacopo Godani
Musik: Igor Strawinsky
Choreografische Assistentinnen: Stefanie Arndt

Fotogalerie

Noces|Ensemble|© Costin Radu

Video

Les Ballets Russes – Reloaded
Les Ballets Russes – Reloaded
Les Ballets Russes – Reloaded