Extra

Verbotene Musik

Lieder von Karel Hašler, Paul Hindemith, Ernst Krenek, Bohuslav Martinů und Erwin Schulhoff

 

Okt
2021

Info
  • Beginn: 20:00 Uhr

  • Ort:  Semperoper Dresden

  • Verkaufsstart voraussichtlich Mitte September 2021

    Die Liste der durch die Nationalsozialisten verbotenen Musik ist lang. Texte und Kompositionen von Künstler*innen verschiedener Herkunft, politischer Gesinnung und Glaubenszugehörigkeit, aber auch alles Neutönerische und ganze Musik-Genres waren von heute auf morgen verboten. Ein Regime bestimmte über Kunst und Schund, selektierte nach privaten Interessen, denunzierte, vernichtete. Die als »entartet« kategorisierten Künstler*innen wurden mit jahrelangem Berufsverbot belegt – eine Vielzahl von Werken ging verloren, viele wurden vergessen. Dazu gehören neben einer Vielzahl an Liedern und Instrumentalwerken auch die Opern der Zeit.

    Das Ensemble der Semperoper präsentiert Lieder, Klavierstücke, Zeitstücke, aber auch Kabarettistisches und Unterhaltsames u.a. von Ernst Krenek, Paul Hindemith, Bohuslav Martinů, Erwin Schulhoff und Karel Hašler.

    Empfehlungen