Extra

Symposium: »Aida, Verdi und Dresden«

Symposium zu Giuseppe Verdis »Aida«

In Kooperation mit den Städtischen Bibliotheken Dresden

 

Mär
2022

Info

    Giuseppe Verdis Oper »Aida«, uraufgeführt 1871 im neu errichteten Opernhaus in Kairo, ist nicht nur ein zentrales Werk des Opernrepertoires, sondern auch eng mit unserem Blick auf das alte Ägypten, der Monumentalität von Arena-Aufführungen, Sängerstars und natürlich dem »ewigen Wettstreit« zwischen den beiden Opernheroen des 19. Jahrhunderts Richard Wagner und Giuseppe Verdi verbunden. Das Symposium »Aida, Verdi und Dresden«, mit dem die Semperoper ihre Kooperation mit den Städtischen Bibliotheken Dresden fortsetzt, geht diesen Fragen – aber auch der Bedeutung Dresdens für die so genannte »Verdi-Renaissance« durch das Zusammenwirken von Franz Werfel und Fritz Busch nach. Als Referenten und Gesprächspartner konnten u.a. der bedeutende Ägyptologe und Kulturwissenschaftler Jan Assmann sowie Christian Thielemann gewonnen werden.

    Die Veranstaltung richtet sich ausdrücklich an das interessierte Publikum, ist kostenfrei und bietet auch ein eigenes Programm für Familien an.

    Das detaillierte Programm wird später bekannt gegeben.

    Empfehlungen