Extra

Symposium: »Formen zeitgenössischen Musiktheaters«

Symposium u.a. zu Aribert Reimann

 
Info
  • Beginn: 11:00 Uhr

  • Ort:  Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden
    Info
    • Beginn: 11:00 Uhr

    • Ort:  Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden

      Ausgehend von besonderen Spielplanideen und -anlässen veranstaltet die Semperoper in jeder Spielzeit Symposien, die sich sowohl an interessierte Zuschauer*innen als auch an Fachleute wenden. So bietet in dieser Spielzeit die Neuinszenierung von Wolfgang Amadeus Mozarts Oper »Die Zauberflöte« von Josef E. Köpplinger den Anlass, sich mit diesem seit Jahrzehnten die Repertoirelisten vieler Opernhäuser anführenden Universalwerk zu beschäftigen, das in seiner thematischen Dichte noch immer Fragen aufwirft und ausreichend Stoff zur Interpretation bietet. Veranstaltungsort wird die Zentralbibliothek der Städtischen Bibliotheken Dresden im Kulturpalast sein. Das zweite Symposium der Spielzeit widmet sich in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden dem Werk und künstlerischen Einfluss des Komponisten Aribert Reimann. Nachdem er in der vergangenen Spielzeit Capell-Compositeur der Sächsischen Staatskapelle Dresden war, ist in dieser Spielzeit die Dresdner Erstaufführung seiner Kammeroper »Die Gespenstersonate« in Semper Zwei zu erleben. Seine Affinität zum Komponieren für die menschliche Stimme und sein kompositorischer Ideenreichtum machen eine Auseinandersetzung mit dem Werk dieses deutschen Komponisten immer wieder lohnenswert.

      Kooperation mit der Hochschule für Musik Dresden und TONLAGEN – Dresdner Tage der zeitgenössischen Musik

      Empfehlungen