Junge Szene

ChorALARM-Abschlusskonzert

ChorALARM an der Semperoper – Eine Initiative zur Förderung des Singens in Schulen

9. April 2019
ChorALARM-Abschlusskonzert 2019: »That’s what friends are for«
Seit drei Jahren fordert ChorALARM Schüler*innen zum gemeinsamen schulübergreifenden Singen auf und überschreitet mittlerweile Grenzen. Schüler*innen aus Wrocław, Prag und Dresden nahmen in dieser Saison am Projekt teil. Der Fokus wurde auf die Freude am gemeinsamen Musizieren gelegt, immer im Bewusstsein, dass die drei Nationen mehr verbindet, als trennt. Am 9. April 2019 präsentieren die Schüler*innen ihr gemeinsames Programm aus instrumentalen und vokalen Improvisationen sowie bekannten Melodien aus Musical und Film.

Preise: 5 Euro, ermäßigt 3 Euro (Preiskategorie ZU2)
Karten erhältlich an der Tageskasse in der Schinkelwache.

Wir danken den Verbindungsbüros des Freistaates Sachsen in Breslau und Prag für die Unterstützung des Projektes.

Zusammenfassung

ChorALARM an der Semperoper – Eine Initiative zur Förderung des Singens in Schulen

9. April 2019
ChorALARM-Abschlusskonzert 2019: »That’s what friends are for«
Seit drei Jahren fordert ChorALARM Schüler*innen zum gemeinsamen schulübergreifenden Singen auf und überschreitet mittlerweile Grenzen. Schüler*innen aus Wrocław, Prag und Dresden nahmen in dieser Saison am Projekt teil. Der Fokus wurde auf die Freude am gemeinsamen Musizieren gelegt, immer im Bewusstsein, dass die drei Nationen mehr verbindet, als trennt. Am 9. April 2019 präsentieren die Schüler*innen ihr gemeinsames Programm aus instrumentalen und vokalen Improvisationen sowie bekannten Melodien aus Musical und Film.

Preise: 5 Euro, ermäßigt 3 Euro (Preiskategorie ZU2)
Karten erhältlich an der Tageskasse in der Schinkelwache.

Wir danken den Verbindungsbüros des Freistaates Sachsen in Breslau und Prag für die Unterstützung des Projektes.

Empfehlungen

Apr 2020

Ausgewählte Veranstaltung

  • Samstag 25. April 2020
  • Beginn 11:00 Uhr

  • Veranstaltungsort Semperoper Dresden

Künstlerisch-pädagogische Leitung Jan-Bart De Clercq und Corinna Stüttgen
Organisation Carola Schwab
Mitarbeit Friederike Brendler

ChorALARM wird ermöglicht durch die Felicitas und Werner Egerland-Stiftung.