Oper

Alcina

Georg Friedrich Händel

Dramma per musica in drei Akten

In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

 
Info
  • 19:00 – 21:50 Uhr
  • Pause nach 70 Minuten

  • Ort:  Semperoper Dresden

  • Werkeinführung (kostenlos)
  • 45 Minuten vor Beginn der Vorstellung im Opernkeller

  • Führungen in der Semperoper
    Info
    • 19:00 – 21:50 Uhr
    • Pause nach 70 Minuten

    • Ort:  Semperoper Dresden

    • Werkeinführung (kostenlos)
    • 45 Minuten vor Beginn der Vorstellung im Opernkeller

    • Führungen in der Semperoper
    Info
    • 19:00 – 21:50 Uhr
    • Pause nach 70 Minuten

    • Ort:  Semperoper Dresden

    • Werkeinführung (kostenlos)
    • 45 Minuten vor Beginn der Vorstellung im Opernkeller

    • Führungen in der Semperoper
        Pakete

      Das Stück ist auch Teil von

        Pakete

      Das Stück ist auch Teil von

      Auf ihrer Insel bezaubert und verzaubert Alcina die Männer nach Lust und Laune. Einer dieser Männer, die Alcina verfallen sind, ist Ruggiero, dessen Frau Bradamante verkleidet in Alcinas Reich eindringt, um ihren Mann zu befreien. Der muss sich entscheiden: Will er ein bürgerlich-sicheres Familienleben oder Alcinas Welt voller Leidenschaft und Fantasie? Georg Friedrich Händels Spätwerk »Alcina« nach einer Episode aus Ariostos Ritter-Epos »Orlando furioso« gehört zu den faszinierendsten Opern der Barockzeit. 1735 in London uraufgeführt, macht Händel aus der Zauber- und Intrigengeschichte ein Psychogramm über Menschen, die ihren widersprüchlichen Gefühlen nachspüren und damit auf der Suche nach sich selbst sind. Regisseur Jan Philipp Gloger erzählt Händels Oper als berührendes Psychogramm menschlicher Gefühle.

      Empfehlungen