Extra

Fenster aus Jazz

»Musik in Bildern«

»Verwirrnis ohne Verwirrung«

 

Feb
2020

Mai
2020

Info
    Info

      Live-Malerei von Feliks Büttner zu Jazzimprovisationen von Nils Wogram und Joe Sachse: Zwei der renommiertesten Jazzer unserer Tage inspirieren improvisierend einen der kreativsten Maler … und umgekehrt. Ein genre-überschreitendes Abenteuer, bei das Publikum live dabei sein und die Künstler animieren kann.

      Mit Feliks Büttner (Malerei), Joe Sachse (Gitarre), Nils Wogram (Posaune)

      Jazz als Musiktheater, das ist die Idee der von Günter Baby Sommer und Matthias Creutziger kuratierten Reihe »Fenster aus Jazz« in Semper Zwei: Improvisation und Innovation sind die Flügel des Fensters aus Jazz, die sich zusammen mit Ihnen, dem Publikum, weit öffnen und uns ungewohnte Perspektiven zeigen.

      Bei Veranstaltungen der Reihen »Semper Bar« und »Fenster aus Jazz« öffnet die Abendkasse in Semper Zwei jeweils 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn.

      Baby Sommers literarische Konzerte sind legendär: ob mit Günter Grass oder Nora Gomringer. Was im Text oder zwischen den Zeilen passiert, verbindet sich mit seiner auf zahlreichen Percussion-Instrumenten improvisierten Musikerzählung. Die Begegnung mit Christoph Hein und dessen Lesung von »Verwirrnis« verspricht ein wahrhaft einmaliges Ereignis.

      Jazz als Musiktheater, das ist die Idee der von Günter Baby Sommer und Matthias Creutziger kuratierten Reihe »Fenster aus Jazz« in Semper Zwei: Improvisation und Innovation sind die Flügel des Fensters aus Jazz, die sich zusammen mit Ihnen, dem Publikum, weit öffnen und uns ungewohnte Perspektiven zeigen.

      Bei Veranstaltungen der Reihen »Semper Bar« und »Fenster aus Jazz« öffnet die Abendkasse in Semper Zwei jeweils 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn.

      Empfehlungen