Pressemitteilung

Reihe »Semper Essenz« endet mit musikalischen Ganzlichtern

Dresden, 19. September 2020. Bevor der neue Ersatz-Spielplan November/Dezember 2020 veröffentlicht wird, komplettiert die Semperoper die Ende Oktober vollendete Reihe »Semper Essenz« mit drei weiteren reduzierten Formaten aus ihrem Opernrepertoire in konzertanter beziehungsweise halbszenischer Fassung und einem Liederabend unter Beteiligung hochklassiger Künstlerinnen und Künstler:

Am 26. September 2020 gibt Ensemblemitglied Hrachuhí Bassénz neben u.a. Kammersängerin Christa Mayer sowie den Gastkünstlern Jonathan Tetelman und Christoph Pohl ihr Rollendebüt als Cio-Cio-San. Die Sächsische Staatskapelle Dresden spielt die musikalischen Höhepunkte aus »Madama Butterfly« in einer 90-minütigen konzertanten »Essenz«-Fassung unter der Musikalischen Leitung von Giampaolo Bisanti. 
Zu Gast in Dresden ist auch die lettische Sopranistin Kristine Opolais, die im Oktober in der ebenfalls konzertanten Fassung »Semper Essenz: Tosca« unter der Musikalischen Leitung von Omer Meir Wellber die Titelpartie einer weiteren Puccini-Oper interpretieren wird. Am 17. und 30. Oktober wird Elena Guseva die Titelpartie übernehmen, während in der letzten Vorstellung des Monats noch einmal Jonathan Tetelmann in der Partie des Mario Cavaradossi statt Najmiddin Mavlyanov zu erleben ist.

Der Erste Gastdirigent der Semperoper, Omer Meir Wellber, steht auch dann wieder am Pult der Sächsischen Staatskapelle, wenn Mozarts in »Semper Essenz«-Fassung adaptierte Oper »Don Giovanni« mit Andrzej Filończyk in seinem Dresdner Haus- und Rollendebüt in der Titelpartie und Georg Zeppenfeld als Commendatore zur halbszenischen Aufführung kommt. 

Zur Veranstaltung »Semper Essenz: Liederabend Anja Harteros. Am Klavier: Wolfram Rieger« freut sich die Semperoper ganz besonders, mit der weltberühmten Opern- und Liedsängerin und ihrem Pianisten am 28. Oktober 2020 einen weiteren letzten Höhepunkt der »Semper Essenz«-Reihe präsentieren zu können.

»Semper Essenz: Madama Butterfly«  
Konzertante Aufführung mit musikalischen Höhepunkten aus Giacomo Puccinis Oper
26. September und 2., 11., 23. Oktober 2020 von 19 bis 20.30 Uhr (ohne Pause)
Mit Hrachuhí Bassénz, Christa Mayer (Michal Doron, 2.Okt), Anna Kudriashova-Stepanets, Aaron Pegram, Christoph Pohl, Alexandros Stavrakakis, Jonathan Tetelman.
Es spielt die Sächsische Staatskapelle Dresden unter der Musikalischen Leitung von Giampaolo Bisanti. Es singt der Sächsische Staatsopernchor Dresden.

»Semper Essenz: Tosca«  
Konzertante Aufführung mit musikalischen Höhepunkten aus Giacomo Puccinis Oper
3., 10., 17., 30. Oktober 2020 von 19 bis 20.30 Uhr (ohne Pause)
Mit Kristine Opolais (Elena Guseva, 17., 30. Okt), Lawson Anderson, Matthias Henneberg, Mateusz Hoedt, Najmiddin Mavlyanov (Jonathan Tetelman, 30. Okt), Alexey Markov, Aaron Pegram, Tilmann Rönnebeck. 
Es spielt die Sächsische Staatskapelle Dresden unter der Musikalischen Leitung von Omer Meir Wellber. Es singt der Sächsische Staatsopernchor Dresden.

»Semper Essenz: Don Giovanni«  
Halbszenische Aufführung mit musikalischen Höhepunkten aus Wolfgang Amadeus Mozarts Oper
24. und 30. Oktober 2020 von 19 bis 20.30 Uhr (ohne Pause)
Mit Elena Gorshunova, Elena Guseva, Anke Vondung, Lawson Anderson, Liparit Avetisyan, Andrzej Filończyk, Matin-Jan Nijhof, Georg Zeppenfeld.
Es spielt die Sächsische Staatskapelle Dresden unter der Musikalischen Leitung von Omer Meir Wellber. Es singt der Sächsische Staatsopernchor Dresden.

»Semper Essenz: Liederabend Anja Harteros«  
Am Klavier: Wolfram Rieger
28. Oktober 2020, 19 bis 20:30 Uhr (ohne Pause)

Karten für die Vorstellungen sind an der Schinkelwache am Theaterplatz (T +49 (0)351 4911 705) und online erhältlich. 

Bitte beachten Sie, dass eine sehr begrenzte Anzahl an Rezensionskarten für die Veranstaltungen zur Verfügung steht. Begleitkarten können zum vollen Kaufpreis erworben werden. Bitte richten Sie Ihre Bestellung unter Angabe des redaktionellen Auftrags sowie Presseanfragen und Interviewwünsche an presse@semperoper.de.

PDF

Foto: Anja Harteros © Markus Tedeskino