Press release

Künstler*innen beim »Konzert für den Frieden« im Staatsschauspiel Dresden

Dresden, 3. März 2022. In einer Initiative von #WOD – Initiative für ein weltoffenes Dresden, in der auch die Semperoper Dresden Mitglied ist, findet am Sonntag, 6. März 2022, um 11 Uhr im Schauspielhaus des Staatsschauspiels Dresden ein Benefizkonzert anlässlich des Krieges in der Ukraine statt. Die Erlöse dieses »Konzerts für den Frieden« mit ukrainischen Musiker*innen gehen an die Hilfsorganisation arche noVa – Initiative für Menschen in Not e.V. 

Das binnen weniger Tage von der ukrainischen Musikerin und Komponistin Viktoria Leléka gemeinsam mit einer Vielzahl ukrainischer und anderer solidarischer Musiker*innen organisierte Benefizkonzert versammelt am Sonntagvormittag auf der Bühne des Staatsschauspiels Künstler*innen aus der Ukraine und der Welt, um in Musik, Wort und Gesang ein Zeichen für den Frieden zu setzen. 

Das Konzert verbindet klassische Musik ukrainischer Komponisten, alte ukrainische Volkslieder, Weltmusik, Oper und Jazz und zeigt damit die vielfältigen musikalischen Facetten dieses kulturreichen Landes und seiner Beziehungen in die Welt. Mit dabei sind mehr als 50 Künstler*innen. Auch aus der Semperoper werden Musiker*innen und Sänger*innen mit Beiträgen vertreten sein, unter anderem die ukrainischen Künstler*innen, Mezzosopranistin Nicole Chirka und Kontrabassist Viktor Osokin, sowie ihre deutschen Kolleg*innen, Sopranistin Nikola Hillebrand und die Perkussionisten Simon Etzold und Christian Langer. 

Das Konzert ist kostenfrei, um Spenden an die Hilfsorganisation arche noVa – Initiative für Menschen in Not e.V. wird gebeten. Vor Ort werden Spendenboxen aufgestellt, es ist aber auch eine Spende online möglich.    

arche noVa e.V. Bank für Sozialwirtschaft
IBAN DE78850205000003573500
BIC BFSWDE33DRE

Weitere Informationenarche-nova.org

Um die Organisation zu erleichtern, wird um Voranmeldung für ein kostenfreies Ticket gebeten: Besucherservice des Staatsschauspiels Dresden, tickets@staatsschauspiel-dresden.de, +49 351 49 13-555 oder direkt an der Kasse zu den regulären Öffnungszeiten. Karten sind nicht über den Onlineshop buchbar.  Alle verbleibenden Restkarten werden 30 Minuten vor der Veranstaltung am Sonntag unter den Arkaden des Schauspielhauses ausgegeben. 

Die Veranstaltung findet unter 3G-Voraussetzungen statt. Im Haus ist FFP 2-Maskenpflicht, am Platz kann die Maske abgenommen werden. 

PDF