Pressemitteilung

Intendant Peter Theiler zur neuen Corona-Schutzverordnung

Dresden, 13. Mai 2020. »Nachdem wir bereits seit vergangener Woche ein neues betriebliches Maßnahmenkonzept umsetzen, sind musikalische, tänzerische und szenische Proben unter Berücksichtigung der Hygienevorschriften möglich. Nunmehr wird im nächsten Schritt ein Hygienekonzept für eine mögliche Aufnahme des Spielbetriebs in der Semperoper erarbeitet, welches wir dem Gesundheitsamt zur Genehmigung vorlegen.

Vielfältige Ideen und Handlungsgerüste liegen vor. Kurzfristig haben wir bereits kleinere konzertante Streaming-Formate erarbeitet, die wir jederzeit zu größeren Darbietungen vor Publikum erweitern können. Unter Einbeziehung medizinischer Expertise läuft in unserem Haus bereits die Organisation des Publikumsverkehrs und der künstlerisch Beteiligten im Bühnenbereich auf Hochdruck.

Das alles braucht aber natürlich seine Zeit und einen gewissen Vorlauf. Auf keinen Fall darf man einen regulären Spielbetrieb erwarten, der dem gewohnten Opern-, Ballett- oder Konzertbesuch entspricht. Bereit sind wir jedenfalls: Wenn wir alle Regeln strikt einhalten können und wir die entsprechenden Genehmigungen erhalten, dann sind wir für unser Publikum da«, so Intendant der Semperoper Dresden, Peter Theiler.

PDF