Pressemitteilung

Förderstiftung gewährt zusätzliche Mittel für das Junge Ensemble

Mitglieder des Jungen Ensembles stehen im Vestibül der Semperoper

Dresden, 11. März 2021. Der Ausbruch der Pandemie betrifft auch das Junge Ensemble der Sächsischen Staatsoper, dessen Ausbildung und Förderung seit vergangenem Jahr nicht im gewohnten Umfang stattfinden kann. Um dennoch die optimale Entwicklung der Künstler*innen trotz anhaltender Einschränkungen im Dresdner Kulturbetrieb zu gewährleisten, wurden die zeitlich befristeten Verträge der Ensemblemitglieder um ein halbes Jahr verlängert. Dadurch fallen deutliche Mehrkosten für die Semperoper an.

Mit einer Spende über 30.000 Euro an die Semperoper sichert die Stiftung Semperoper – Förderstiftung nun die optimale Förderung des Jungen Ensemble in dieser schwierigen Zeit ab. »Wir haben die Spende spontan ermöglicht«, sagt Prof. Dr. Rüdiger Grube, Stiftungsratsvorsitzender der Stiftung Semperoper. »Der künstlerische Nachwuchs ist ein Gut von enormer Bedeutung und wir möchten auf jeden Fall dafür Sorge tragen, dass sich die Künstler*innen weiter nahezu ungehindert entwickeln können.« Das bestätigt auch der Gründer der Stiftung, Senator h.c. Rudi Häussler: »Wir haben uns der Förderung der Semperoper Dresden mit Leib und Seele verschrieben. Auch in schwierigen Zeiten wie diesen, möchten wir mit aller Kraft helfen.«

Die Summe wird für das Coaching der jungen Ensemblemitglieder dringend benötigt. Das bestätigt der Intendant der Semperoper, Peter Theiler, mit den Worten: »Wir danken der Stiftung Semperoper aus ganzem Herzen für diese Zuwendung. In einer so unsicheren Zeit ist es für unser Junges Ensemble von besonders großer Bedeutung, den Anschluss nicht zu verlieren und sich weiterhin individuell künstlerisch gefordert und in seiner Gesamtheit gefördert zu wissen.«

Aktuell umfasst die Nachwuchsriege der Semperoper sechs Sänger*innen und einen Pianisten. Das permanente musikalische Coaching wird in Meisterkursen und besonderen Konzertformaten durch den musikalischen Leiter des Jungen Ensemble, Thomas Leo Cadenbach, vertieft. Ergänzt werden die Ausbildungsmodule unter anderem durch Körpertraining mit dem international tätigen Dozenten und Regisseur John Norris sowie Workshops zur Feldenkrais-Methode mit der Sängerin und Diplom-Gesangspädagogin Gudrun Bär. 

Die Stiftung Semperoper – Förderstiftung hat sich der Förderung der Semperoper Dresden verschrieben. 1992 von Senator h. c. Rudi Häussler gegründet, konnten die Spender*innen bereits rund 15 Millionen Euro zusammentragen, die für Projekte des weltberühmten Dresdner Opernhauses eingesetzt wurden. Seit 2020 sind Prof. Dr. Rüdiger Grube in seiner Position als Vorsitzender des Stiftungsrats, Dr. Christian Zwade als Vorsitzender des Kuratoriums und Ulrike Lerchl als Geschäftsführerin für die Stiftung tätig. Sie widmen sich der Stiftungsarbeit bereits seit vielen Jahren und tragen die gleiche Leidenschaft für die Semperoper im Herzen, wie der Gründer Rudi Häussler. 

PDF

Foto: Das Junge Ensemble in der Spielzeit 2020/21 © Radeberger/Toni Kretschmer