Opera

Franco Vassallo

Soloist (Guest)

Franco Vassallo zählt zu den bekanntesten Baritonen Italiens. International ist er in den letzten Jahren in Opernhäusern wie der Metropolitan Opera, Royal Opera Covent Garden, Wiener Staatsoper, Deutsche Oper Berlin, Bayerische Staatsoper München sowie in Bilbao, Zürich, Amsterdam, Paris, Los Angeles und Philadelphia aufgetreten. Im Herbst 2011 singt er an der Hamburgischen Staatsoper und an der Semperoper Dresden wieder die Titelpartie in »Rigoletto«. Zudem singt er in dieser Saison Conte di Luna in »Il trovatore« am Teatro la Fenice sowie Macbeth in München und Hamburg. Mit der Titelpartie von »Nabucco« wird er an der Washington National Opera debütieren. Zukünftige Engagements führen ihn für »Il trovatore« und »Falstaff« an die Metropolitan Opera, mit »Rigoletto« nach München und Bellinis »La straniera« nach Zürich. 2010 sang Franco Vassallo seinen ersten Jago (»Otello«) im Festspielhaus Baden-Baden, in Luxemburg und am Théâtre des Champs-Elysées. Außerdem gab er in Hamburg Germont in »La traviata« und Amonasro in »Aida«. 2011 debütierte er am Grand Théâtre de Genève als Riccardo in »I Puritani« und im Sommer sang er Marcello in »La bohème«, bevor er für »Lucrezia Borgia« nach München ging. An der Semperoper debütierte er 2008 als Marquis von Posa in »Don Carlo« und war hier seitdem auch als Rigoletto zu erleben.

CV

Franco Vassallo zählt zu den bekanntesten Baritonen Italiens. International ist er in den letzten Jahren in Opernhäusern wie der Metropolitan Opera, Royal Opera Covent Garden, Wiener Staatsoper, Deutsche Oper Berlin, Bayerische Staatsoper München sowie in Bilbao, Zürich, Amsterdam, Paris, Los Angeles und Philadelphia aufgetreten. Im Herbst 2011 singt er an der Hamburgischen Staatsoper und an der Semperoper Dresden wieder die Titelpartie in »Rigoletto«. Zudem singt er in dieser Saison Conte di Luna in »Il trovatore« am Teatro la Fenice sowie Macbeth in München und Hamburg. Mit der Titelpartie von »Nabucco« wird er an der Washington National Opera debütieren. Zukünftige Engagements führen ihn für »Il trovatore« und »Falstaff« an die Metropolitan Opera, mit »Rigoletto« nach München und Bellinis »La straniera« nach Zürich. 2010 sang Franco Vassallo seinen ersten Jago (»Otello«) im Festspielhaus Baden-Baden, in Luxemburg und am Théâtre des Champs-Elysées. Außerdem gab er in Hamburg Germont in »La traviata« und Amonasro in »Aida«. 2011 debütierte er am Grand Théâtre de Genève als Riccardo in »I Puritani« und im Sommer sang er Marcello in »La bohème«, bevor er für »Lucrezia Borgia« nach München ging. An der Semperoper debütierte er 2008 als Marquis von Posa in »Don Carlo« und war hier seitdem auch als Rigoletto zu erleben.

Franco Vassallo
In the following pieces playing part: