Extra

Semper Matinee / Semper Soiree

»Gisela, Frisco, Bunbury … « Heiteres Musiktheater – Musikszene DDR III

»Das Junge Ensemble stellt sich vor«

 

Feb
2020

Jun
2020

Info
  • Beginn 11:00 Uhr

  • Ort:  Semperoper Dresden
    Info
    • Beginn 11:00 Uhr

    • Ort:  Semperoper Dresden
        Pakete

      Das Stück ist auch Teil von

        Pakete

      Das Stück ist auch Teil von

      Mit »Heiterem Musiktheater« wurden in der DDR Werke des Unterhaltungsgenres bezeichnet, die in bewusster Abgrenzung zum (westlichen) Musical und (östlichen) folkloristischen Entwicklungen zeitgemäßes Unterhaltungstheater sein wollten. Und das mit großem Erfolg. Rund 200 Werke dieses Genres kamen zur Uraufführung und einige davon wurden richtige Schlager, wie zum Beispiel »Messeschlager Gisela« und »Mein Freund Bunbury« von Gerd Natschinski oder »In Frisco ist der Teufel los« von Guido Masanetz – zwei der prägenden Komponisten dieser Kunstform. Auszüge aus diesen und weiteren Werken einer höchst hörenswerten Unterhaltungskultur erklingen in der Semper Matinee unter der Musikalischen Leitung von Johannes Wulf-Woesten.

      Im Mittelpunkt der Semper-Matineen bzw. -Soireen steht der Liedgesang. Thematisch teilweise mit dem Opernspielplan verbunden, bieten diese kleinen Formate spannende Ausflüge in (un)bekannte musikalische Welten. Sie sind zudem auch eine Möglichkeit, die Mitglieder des Ensembles von einer ganz anderen Seite kennenzulernen.

      Empfehlungen