Oper

Rusalka

Antonín Dvořák

Lyrisches Märchen in drei Akten Libretto von Jaroslav Kvapil

Premiere 7. Mai 2022

In tschechischer Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln

 
Info
  • Starting Time: 7 pm

  • Venue:  Semperoper Dresden

  • Verkaufsstart wird zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben

  • Free introductory talk
  • held in the Semper Opera House cellar 45 minutes before curtain-up
    Info
    • Starting Time: 7 pm

    • Venue:  Semperoper Dresden

    • Verkaufsstart wird zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben

    • Free introductory talk
    • held in the Semper Opera House cellar 45 minutes before curtain-up

    • Post-Show Discussion following the performance (free admission).
      Info
      • Starting Time: 7 pm

      • Venue:  Semperoper Dresden

      • Verkaufsstart wird zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben

      • Free introductory talk
      • held in the Semper Opera House cellar 45 minutes before curtain-up
        Info
        • Starting Time: 7 pm

        • Venue:  Semperoper Dresden

        • Verkaufsstart wird zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben

        • Free introductory talk
        • held in the Semper Opera House cellar 45 minutes before curtain-up
          Info
          • Starting Time: 7 pm

          • Venue:  Semperoper Dresden

          • Verkaufsstart wird zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben

          • Free introductory talk
          • held in the Semper Opera House cellar 45 minutes before curtain-up
            Info
            • Starting Time: 7 pm

            • Venue:  Semperoper Dresden

            • Verkaufsstart wird zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben

            • Free introductory talk
            • held in the Semper Opera House cellar 45 minutes before curtain-up
              Info
              • Starting Time: 7 pm

              • Venue:  Semperoper Dresden

              • Verkaufsstart wird zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben

              • Free introductory talk
              • held in the Semper Opera House cellar 45 minutes before curtain-up

                Die Nixe Rusalka liebt den Prinzen und will, um für immer bei ihm sein zu können, ein Mensch werden. Mit ihrer Stimme bezahlt sie die Hexe Ježibaba für die Verwandlung und verlässt Heimat und Familie. Rusalkas Erscheinen bei den Menschen berückt den Prinzen zunächst, doch das magische, stimmlose Wesen bleibt ein Fremdkörper in der Menschenwelt und schließlich wendet sich der Geliebte von ihr ab – was für ihn den Tod und für sie die Verbannung bedeutet. Mit großer musikdramatischer Verve vertonte Dvořák in seiner 1901 in Prag uraufgeführten Märchenoper die gegensätzlichen Welten des geisterhaft fließenden Unterwasserreichs und des distanziert steifen Königshofes. Mit dem gleichnishaften Stoff über den Wert der eigenen Identität, die Bedeutung der menschlichen Seele und die Wandlung der Hauptfigur Rusalka von der romantischen Nixe zum leidensfähigen liebenden Menschen ohne wirkliche Heimat gibt der international arbeitende Regisseur Christoph Loy sein Debüt in der Semperoper.

                Plot

                1. Akt
                Die Nixe Rusalka klagt dem Wassermann ihr Leid. Sie fühlt sich gefangen in ihrer Welt und wünscht sich nichts sehnlicher, als ein Mensch zu sein. Sie will die Liebe des Prinzen erringen und ist bereit, dafür alles zu opfern. Trotz seiner Ablehnung hilft der Wassermann ihr und schickt sie zur Hexe Ježibaba. Als Lohn für die Verwandlung in eine Menschenfrau überlässt Rusalka der Hexe schließlich ihre Stimme. Diese lässt Rusalka mit einer Warnung ziehen: Sie werde in der Menschenwelt stumm sein und, sollte ihre Liebe keine Erfüllung finden, kann sie nur dann ins Wasserreich zurückkehren, wenn sie ihrem Geliebten den Tod bringt, sonst wäre sie auf ewig eine Ausgestoßene. In Menschengestalt begegnet Rusalka dem Prinzen, der von der schönen Fremden sofort fasziniert ist und sie bald zu seiner Frau machen will. 

                2. Akt
                Während Rusalka und der Prinz ihr Glück genießen, bleibt der Rest der Hofgesellschaft der Andersartigkeit dieses stummen Wesens gegenüber misstrauisch und ablehnend. Auf dem Hochzeitsfest Rusalkas und des Prinzen erscheint auch eine fremde Fürstin. Sie spürt, dass die Zurückhaltung seiner stummen Braut den Prinzen verunsichert. Sie verspottet ihn und schließlich verführt sie den Bräutigam in Gegenwart seiner Verlobten. Rusalka, die an die Güte und Aufrichtigkeit ihres Prinzen geglaubt hat, ist entsetzt, ihr Traum ist zerschlagen. Gefangen zwischen den Welten, weder Nixe noch Menschenfrau, kann sie weder leben noch sterben. Die fremde Fürstin kostet ihren Triumph gegenüber Rusalka aus; der Prinz jedoch wird von seinem schlechten Gewissen geplagt.

                3. Akt
                Rusalka beklagt ihr Schicksal und wünscht sich vor Verzweiflung den Tod. Erneut sucht sie Ježibaba auf und bittet sie um Hilfe. Doch deren Rat lässt sie noch mehr verzweifeln: Wenn Rusalka aus ihrer Situation erlöst werden will, muss sie den Prinzen töten. In einer letzten Begegnung treffen Rusalka und der Prinz aufeinander und zum ersten Mal kann Rusalka mit ihm sprechen. Im Wissen, dass es ihn das Leben kosten wird, fleht er Rusalka um einen Kuss an. Sie erfüllt seinen Wunsch.

                Related events

                First Performance

                6 pm 
                Historisches Archiv

                Performance

                6 pm 
                Rundfoyer

                Recommendations