Oper

Sergey Murzaev

Solist (Gast)

Sergey Murzaev wurde in Russland geboren, absolvierte sein Studium an der Chelyabinsk State University und an der Musikakademie in Moskau und gewann mehrere internationale Gesangswettbewerbe wie den Glinka International Vocal Contest 1991 und die Luciano Pavarotti International Voice Competition 1992. Seit 1991 ist der Bariton Ensemblemitglied am Bolschoi-Theater in Moskau und ständiger Gast am Mariinski-Theater in Sankt Petersburg. Darüber hinaus singt er regelmäßig an den führenden Opernhäusern der Welt wie der Metropolitan Opera New York, dem Teatro alla Scala di Milano, der Opéra National de Paris, der Deutschen Oper Berlin, der Wiener Staatsoper, dem Théâtre du Capitole in Toulouse, dem Teatro La Fenice in Venedig, dem Teatro Massimo in Palermo, dem Teatro San Carlo di Napoli, dem Teatro Carlo Felice in Genua, der Opéra de Marseille, der Opéra National de Montpellier, der Opéra de Monte-Carlo, der Opéra national du Rhin in Straßburg, dem Teatro de la Maestranza in Sevilla, der Opéra Royal de Wallonie in Liège, der Opéra de Toulon, in der Arena di Verona, der Terme di Caracalla in Rom und beim Festival Verdi in Parma. Sergey Murzaevs Repertoire umfasst die wichtigsten Bariton-Partien u.a. in »Boris Godunow«, »Krieg und Frieden«, »Pagliacci«, »Otello«, »Tosca«, »Andrea Chénier«, »Chowanschtschina«, »Aida«, »Jolanthe«, »Un ballo in maschera«, »Macbeth«, »La traviata«, »Rigoletto«, »Nabucco«, »Sampiero Corso«, »Simon Boccanegra« sowie »Eugen Onegin«. Der Bariton arbeitet regelmäßig mit renommierten Dirigenten wie Daniel Oren, James Conlon, Valery Gergiev, Juri Temirkanow, Gianandrea Noseda, Giuliano Carella und Pinchas Steinberg zusammen. In der Spielzeit 2015/16 gab Sergey Murzaev sein Debüt an der Semperoper Dresden als Alfio und Tonio in dem Operndoppelabend »Cavalleria rusticana/Pagliacci«.

Biographie

Sergey Murzaev wurde in Russland geboren, absolvierte sein Studium an der Chelyabinsk State University und an der Musikakademie in Moskau und gewann mehrere internationale Gesangswettbewerbe wie den Glinka International Vocal Contest 1991 und die Luciano Pavarotti International Voice Competition 1992. Seit 1991 ist der Bariton Ensemblemitglied am Bolschoi-Theater in Moskau und ständiger Gast am Mariinski-Theater in Sankt Petersburg. Darüber hinaus singt er regelmäßig an den führenden Opernhäusern der Welt wie der Metropolitan Opera New York, dem Teatro alla Scala di Milano, der Opéra National de Paris, der Deutschen Oper Berlin, der Wiener Staatsoper, dem Théâtre du Capitole in Toulouse, dem Teatro La Fenice in Venedig, dem Teatro Massimo in Palermo, dem Teatro San Carlo di Napoli, dem Teatro Carlo Felice in Genua, der Opéra de Marseille, der Opéra National de Montpellier, der Opéra de Monte-Carlo, der Opéra national du Rhin in Straßburg, dem Teatro de la Maestranza in Sevilla, der Opéra Royal de Wallonie in Liège, der Opéra de Toulon, in der Arena di Verona, der Terme di Caracalla in Rom und beim Festival Verdi in Parma. Sergey Murzaevs Repertoire umfasst die wichtigsten Bariton-Partien u.a. in »Boris Godunow«, »Krieg und Frieden«, »Pagliacci«, »Otello«, »Tosca«, »Andrea Chénier«, »Chowanschtschina«, »Aida«, »Jolanthe«, »Un ballo in maschera«, »Macbeth«, »La traviata«, »Rigoletto«, »Nabucco«, »Sampiero Corso«, »Simon Boccanegra« sowie »Eugen Onegin«. Der Bariton arbeitet regelmäßig mit renommierten Dirigenten wie Daniel Oren, James Conlon, Valery Gergiev, Juri Temirkanow, Gianandrea Noseda, Giuliano Carella und Pinchas Steinberg zusammen. In der Spielzeit 2015/16 gab Sergey Murzaev sein Debüt an der Semperoper Dresden als Alfio und Tonio in dem Operndoppelabend »Cavalleria rusticana/Pagliacci«.

Sergey Murzaev