Ballett

Peter Farmer

Bühnenbild, Kostüme

Der englische Bühnen- und Kostümbildner Peter Farmer zählt zu den namhaftesten und meistbeschäftigten Designern der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Auch als Maler mit zahlreichen Einzelausstellungen in der ganzen Welt genießt er einen internationalen Ruf. Sein subtiler malerischer Umgang mit Farbe, der sich sowohl in seinen Bühnenbildern mit detailreichen Prospekten als auch bei den Kostümen im raffinierten Umgang mit Stoffen bekundet und der ganz der Tradition verpflichtet ist, macht seine Ausstattungen unverwechselbar. Peter Farmer ist besonders bekannt als Ausstatter für Ballett und hat für alle großen Ballettcompanien der Welt gearbeitet. Das Royal Ballet, wo er 1991 u.a. Kenneth MacMillans »Winter Dreams« ausstattete, das English National Ballet, das London Contemporary Dance Theatre, das Ballet Rambert oder das Birmingham Royal Ballet sind nur einige der wichtigsten Companien in Großbritannien, bei denen Peter Farmer tätig war. Darüber hinaus war er zu Gast beim Royal Winnipeg Ballet in Canada, beim Hongkong Ballett, an der Oper Rom, beim Australian Ballet, bei vielen amerikanischen Companien, in Tokio, Rio de Janeiro oder beim Portugiesischen Nationalballett. Allein »Giselle« hat er vierzehnmal ausgestattet. Für MacMillans »Manon« kreierte er die Ausstattung für das Leningrader Kirov-Ballett und die Wiener Staatsoper, die nun auch in Dresden zu sehen ist.

Biographie

Der englische Bühnen- und Kostümbildner Peter Farmer zählt zu den namhaftesten und meistbeschäftigten Designern der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Auch als Maler mit zahlreichen Einzelausstellungen in der ganzen Welt genießt er einen internationalen Ruf. Sein subtiler malerischer Umgang mit Farbe, der sich sowohl in seinen Bühnenbildern mit detailreichen Prospekten als auch bei den Kostümen im raffinierten Umgang mit Stoffen bekundet und der ganz der Tradition verpflichtet ist, macht seine Ausstattungen unverwechselbar. Peter Farmer ist besonders bekannt als Ausstatter für Ballett und hat für alle großen Ballettcompanien der Welt gearbeitet. Das Royal Ballet, wo er 1991 u.a. Kenneth MacMillans »Winter Dreams« ausstattete, das English National Ballet, das London Contemporary Dance Theatre, das Ballet Rambert oder das Birmingham Royal Ballet sind nur einige der wichtigsten Companien in Großbritannien, bei denen Peter Farmer tätig war. Darüber hinaus war er zu Gast beim Royal Winnipeg Ballet in Canada, beim Hongkong Ballett, an der Oper Rom, beim Australian Ballet, bei vielen amerikanischen Companien, in Tokio, Rio de Janeiro oder beim Portugiesischen Nationalballett. Allein »Giselle« hat er vierzehnmal ausgestattet. Für MacMillans »Manon« kreierte er die Ausstattung für das Leningrader Kirov-Ballett und die Wiener Staatsoper, die nun auch in Dresden zu sehen ist.